Last-Minute-Geschenkideen

10 Last-Minute-Geschenkideen aus der veganen Küche

Auf den letzten Drücker selbstgemacht: Herzhafte und süße Mitbringsel

Oh man, was kann ich nur schenken? Wie oft hast du dir diese Frage schon gestellt? Da lädt jemand spontan zum Geburtstag ein, da steht ein großes Familientreffen zu Weihnachten an, da kommt eine überraschende Essenseinladung für morgen Abend – und du stehst mit leeren Händen da und mit leerem Kopf. Du willst dem anderen eine Freude bereiten. Der will aber, dass man nichts mitbringt außer „Gute Laune“. Auf die Frage „Was wünschst du dir?“ kommt ein: „Ach nichts, ich hab‘ doch alles, was ich brauch‘.“ Und dann rattert es auf einmal in deinem Kopf. Was schenken? Womit überraschen? Die Zeit rast. Verfall jetzt bloß nicht in Panik. Denn es ist noch nicht zu spät. Die schönsten Geschenke sind doch die, die selbstgemacht sind. Das sind die, die von Herzen kommen. Deshalb habe ich hier 10 Last-Minute-Geschenkideen aus der veganen Küche, die dir auf die Sprünge helfen.

Last-Minute-Geschenkideen1 Für die Gesundheitsbewussten: Selbstgemachtes Müsli

Als Mitbringsel macht es sich immer gut: Crunch-Müsli aus der eigenen Küche. Die Zutaten kannst du individuell variieren. Mag der Beschenkte gerne Trockenfrüchte? Dann pack‘ ein paar Goji-Beeren oder Rosinen rein. Glaubst du, mit einem Schoko-Müsli bestechen zu können? Dann füge einfach ein paar Kakao-Nibs oder kleine Schokoladenstückchen hinzu. Das Müsli ist schnell gemacht, du kannst eine vegane oder vegetarische Variante wählen und es hübsch verpacken, zum Beispiel in einem Glas mit Schraubverschluss. Einfach eine Schleife drum binden und ein hübsches Etikett basteln, schon ist das Last-Minute-Geschenk perfekt.

Last-Minute-Geschenkideen2 Für Nudelliebhaber: Pesto

Vermutlich teilen die meisten von uns eine große Liebe: die für Pasta. Ein leckeres Pesto aus der heimischen Küche ist deshalb immer eine gute Geschenkidee – zumal du hier deiner Fantasie freien Lauf lassen kannst. Es kann ein klassisches Pesto Rosso mit Tomaten sein, aber auch völlig neue Kreationen, zum Beispiel zur Jahreszeit passend aus Grünkohl, Feldsalat oder Rucola. Die Zubereitung von Pesto ist kinderleicht und dauert dank Mixer nur wenige Minuten. Gut schmecken Pestos übrigens, wenn nicht nur ein hoher Anteil an Gemüse drin ist, sondern immer auch eine Komponente aus Nüssen oder Kernen.

Last-Minute-Geschenkideen3 Für Kochfaule: Suppen im Glas

Wir kennen sie doch alle: die Tage, an denen man so null Bock zum Kochen hat. Praktisch ist, dass wir diese meistens dann haben, wenn wir vorher ein Fest hatten, bei dem es so viel zu tun und vorzubereiten gab, dass es einem für eine ganze Weile wieder reicht. Hierfür ist das Geschenk für Kochfaule ideal: Suppen im Glas. Was glaubst du, wie sehr sich jemand darüber freut, der an Weihnachten oder Geburtstag gerade 15 Mann verköstigt hat?! Derjenige wird aufatmen bei dem Gedanken daran, morgen erst mal nur eine Suppe aufwärmen und nicht wieder stundenlang am Herd stehen zu müssen. Wichtig ist: Verpacke die Suppe auslaufsicher, zum Beispiel in Weck-Gläsern. Ob du eine Gemüsesuppe, einen Eintopf, eine Cremesuppe oder vielleicht sogar Chili wählst, liegt ganz bei dir. Es sollte vor dem Verschenken nur möglichst frisch zubereitet sein, so dass der Beschenkte es vor dem Verzehr noch ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren kann.

Last-Minute-Geschenkideen4 Für stressige Tage: Hausgemachte Tomatensoße

Eine tolle Geschenkidee aus der veganen Küche ist selbstgemachte Tomatensoße. Jeder von uns hat Tage, an denen es beim Kochen schnell gehen muss. Wenn du dann eine fertige Tomatensoße im Kühlschrank hast, die nur noch erhitzt werden muss, ist das ein Plus. Noch besser ist es, wenn die Tomatensoße nicht nur verzehrfertig, sondern auch noch selbstgemacht ist: ohne Geschmacksverstärker, ohne Aromastoffe, ohne Konservierungsstoffe – einfach 100 Prozent natürliche Aromen. Wenn du magst, kannst du zur hausgemachten Tomatensoße auch noch ein Päckchen Pasta verschenken. Damit ist das Rundum-Sorglos-Paket für stressige Tage komplett.

Last-Minute-Geschenkideen5 Für Backfeen: Backmischung im Glas

Sie sind optisch ein Hingucker und eine schöne Geschenkidee zu jedem Anlass: Backmischungen im Glas. Bestimmt kennst du die gekauften Exemplare, oder? Wusstest du, dass du diese ganz schnell selbst machen kannst? Du brauchst nur die klassischen trockenen Zutaten für einen Kuchen, ein schönes passendes Glasgefäß und eine kreative Backanleitung, die du je nach dem, wen du beschenken willst, vegan oder vegetarisch formulieren kannst. Hübsch verpackt eignet sich dieses Geschenk für jeden: für die Backfeen unter uns, aber auch für die Backunbegabten. Bei diesen Rührkuchen kannst du nämlich nicht viel falsch machen.

Last-Minute-Geschenkideen6 Für Naschkatzen: Mozartkugeln

Kommen wir nun in den Bereich Chocolatier: Ist derjenige, den du beschenken willst, eine richtige Naschkatze? Dann greif zu den süßen Sünden, die das Leben schöner machen. Kreiere ein paar selbstgemachte Pralinen. Mag derjenigen Marzipan? Mein absoluter Favorit für alle, die davon nicht genug bekommen können, sind Mozartkugeln. Super schnell selbst gemacht, super nett anzuschauen und super lecker zu genießen.

Last-Minute-Geschenkideen7 Für Nussjunkies: Feine Erdnusskugeln

Suchst du eine Geschenkidee für jemanden, der absolut süchtig nach Nüssen ist? Hier bieten sich andere Pralinen an: feine Erdnusskugeln. Für Kalorienzähler ist diese Geschenkidee nichts, für Genussmenschen dagegen schon. Diese Pralinen bestechen durch ihren intensiven Erdnusscharakter. Für ein bisschen Crunch: einfach Crunchy-Erdnussbutter verwenden. Du wirst sehen: Hier kann der Beschenkte nicht widerstehen: Die erste Praline wird schneller vernascht sein als du gucken kannst.

Last-Minute-Geschenkideen8 Für Kalorienzähler: Schlanke-Linie-Pralinen

Schlemmen mit gutem Gewissen: Das machen Schlanke-Linie-Pralinen möglich. Bevor du jetzt in das Rezept schaust und beim Blick auf die Zutaten den Kopf schüttelst: Gesund und fettarm sind diese Pralinen natürlich nicht. Sonst wären es keine Pralinen 😉 Es handelt sich hierbei um Low-Carb-Pralinen, die weniger Hüftgold hinterlassen als etwa Mozart- oder Erdnusskugeln. Sie schmecken schokoladig und fein und lassen sich beliebig toppen oder verzieren. Wenn du also jemanden mit etwas Süßem beschenken willst, der Punkte oder Kalorien zählt, und dem sein Taillenumfang heilig ist, dann sind die Schlanke-Linie-Pralinen meine bevorzugte Lösung.

Last-Minute-Geschenkideen9 Für Schoki-Süchtige: Selbstgemachte Schokolade

„Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade auch Obst.“ Dieses Zitat habe ich irgendwann mal aufgeschnappt. Demnach kannst du auch einfach etwas Gesundes verschenken: nämlich selbstgemachte Schokolade 😉 Sie ist zumindest gesund für die Seele und lässt sich individualisieren. Packe als Zutat einfach das rein, was der zu Beschenkende gerne mag. Hat er es gerne feurig-scharf? Dann mache eine Chili-Schokolade. Mag er es lieber nussig? Wie wäre es mit einer Nusschokolade? Oder vielleicht doch lieber Traube-Nuss?

Last-Minute-Geschenkideen10 Für Knabberer: Puffreis mit Erdnussbutter

Die einen lassen sich am liebsten Schokolade auf der Zunge zergehen, andere haben etwas mit ein bisschen Biss lieber: Hier habe ich als Geschenkidee Puffreis in Petto. Mit einer Zubereitungszeit von knapp einer Dreiviertelstunde und einer handvoll Zutaten ist es ein wahres Last-Minute-Geschenk. Wenn du den Puffreis mit etwas Erdnussbutter zubereitest, kannst du dem Nussjunkie gleichermaßen wie dem Knabberer eine kleine Freude bereiten. Für jeden Gastgeber, jedes Geburtstagskind oder auch einfach nur mal zwischendurch: eine leckere Aufmerksamkeit ganz nach meinem Geschmack.

Hast du noch weitere Last-Minute-Geschenkideen aus der Küche auf Lager? Dann lass gerne einen Kommentar da.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Shopping List
x