Einkochen: Tomatensoße auf Vorrat

( 0 out of 5 )
Loading...
Tomatensoße
  • ca. 400 mlServings
  • 10 mPrep Time
  • 40 mCook Time
  • 50 mReady In
Print Recipe

Weißt du, was mich jedes Mal beeindruckt, wenn ich in den Keller von älteren Menschen gehe? Die Menge an Vorräten, die sich darin befinden. Nein, ich meine keine Vorratseinkäufe, wie ich sie selbst tätige, sondern all die selbst gemachten Sachen. Eingelegte Essiggurken, eingekochte Marmelade, fermentiertes Kraut, Apfelkompott, Tomatensoße – die Liste ließe sich ewig fortsetzen. All die Vorräte warten darauf, in den Wintermonaten aufgebraucht zu werden. Denn weggeworfen wird bei der älteren Generation nichts. Was bei der heimischen Ernte nicht so schön aussieht oder zu viel für den Tagesverzehr ist, wird kurzum eingekocht.

Davon habe ich mir jetzt etwas abgeschaut. Ich habe Tomatensoße auf Vorrat gemacht. Meine eigenen Tomatenstöcke im Garten haben zwar keine Mengen abgeworfen, die das erlaubt hätten. Aber die meiner Nachbarin schon. Sie vertrage Tomaten in größeren Mengen nicht mehr, bot mir die ältere Dame ihre rote reife Ernte an: „Zum Wegwerfen sind sie doch zu schade.“ Und so habe ich mich an den Herd gestellt und zum ersten Mal Tomatensoße eingekocht. Die Menge ist zwar überschaubar, für einen ersten Versuch aber völlig ausreichend – zumal du die Menge auch ganz leicht hochrechnen kannst, wenn dein Vorrat ein bisschen üppiger ausfallen soll. Der ist nämlich ganz schön praktisch: An Tagen, an denen du so gar keine Lust zum Kochen hast, kannst du dir einfach ein Glas schnappen, den Inhalt erhitzen und mit ein paar gekochten Nudeln hast du dir schnell eine warme Mahlzeit zubereitet: frisch eingekocht, ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe.

Tomatensoße

 

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehen und hacke sie in Würfel. Erhitze in einem Topf etwas Öl und dünste die Würfel darin an. Sobald sie angedünstet sind, Tomatenmark hinzufügen und kurz anbraten. In der Zwischenzeit die gewaschenen Tomaten klein schneiden und mit in den Topf geben.

  • 2. Schritt

    Füge den Tomaten Salz, Cayenne-Pfeffer, Rohrzucker und Paprikapulver zu und lass alles kurz aufkochen. Anschließend für etwa 30 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Die Kräuter waschen und klein schneiden und kurz vor dem Ende des Kochvorgangs mit in den Topf geben.

  • 3. Schritt

    Damit keine Stücke und harten Schalenreste in der Tomatensoße zurückbleiben, kommt diese im nächsten Schritt in den Mixer. Einmal kräftig durchmixen und dann noch einmal kurz im Topf erhitzen. Die Tomatensoße final nach Gusto abschmecken und in sterilisierte ausgekochte Schraubgläser füllen. Etwa einen Zentimeter bis zum Glasrand frei lassen. Zum Auskühlen die Gläser verschließen und auf den Deckel stellen. Anschließend kannst du sie einlagern.

Tipp:

  • Schraubgläser mit einem Volumen von rund 400 ml eignen sich super, um die Tomatensoße für 2 Personen zu portionieren.

  • Die eingekochte Tomatensoße kühl und dunkel lagern. So hält sie mehrere Monate.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x