Maiskolben mit Gemüseallerlei

( 0 out of 5 )
Loading...
Maiskolben mit Gemüseallerlei
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 35 mCook Time
  • 45 mReady In
Print Recipe

Tadaaaa, Kochen heißt manchmal Improvisieren. Vielleicht kennst du das: Wenn der Wocheneinkauf allmählich zuneige geht, sind bei mir im Kühlschrank oft noch vereinzelte Reste über. Hier eine Karotte, da eine Paprika. Im Garten sind noch ein paar erntereife Tomaten. Und ja, da sind von einer Gemüsekistenlieferung auch noch Maiskolben über. Und weil Maiskolben mit Salz und Butter so gar nicht mein Ding sind – bin weder ein Butter- noch ein Salzjunkie – muss der Mais irgendwie anders verarbeitet werden. Dann die Eingebung: Räume den Kühlschrank auf und mache Maiskolben mit Gemüseallerlei. Das kam mir in den Sinn und weil ich keine Lust hatte, noch eine halbe Stunde Geschirr zu spülen, habe ich mich dazu entschlossen, das Ganze als One-Pot-Gericht zuzubereiten. Vielleicht kennst du ja die One-Pot-Pasta? Das ist schon eine feine Sache – und funktioniert bei Maiskolben mit Gemüseallerlei genauso einwandfrei. Nur kannst du nicht alle Zutaten aufgrund der unterschiedlichen Gardauer gleich zu Beginn in den Topf geben, sondern nach und nach. Bei der Auswahl meines Gemüses habe ich mich an meinen Resten orientiert. Wenn du statt Paprika vielleicht Pilze zu Hause hast und statt der Karotte Kohlrabi, dann verwende einfach diese. Nur auf die Tomaten solltest du nicht verzichten. Diese sind für den Geschmack und die Konsistenz essentiell. Denn so einfach dieses Gericht zuzubereiten ist, es ist doch etwas Besonderes: ein Potpourri an Gemüse, das dich auf einen Schlag mit allen wichtigen Vitaminen versorgt. Improvisieren zahlt sich also aus.

Maiskolben mit Gemüseallerlei

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Erhitze in einem großen Topf etwas Olivenöl. Schäle die Zwiebeln und die Knoblauchzehen und hacke alles in kleine Würfel. Gib diese in den Topf und brate sie kurz an. Schäle den Ingwer, hacke diesen ebenfalls in Würfel und füge diesen dazu. Nun das Paprika- und Currypulver dazugeben und kurz mitbraten. In der Zwischenzeit die Tomaten und Paprika waschen und klein schneiden, die Karotte schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

  • 2. Schritt

    Nun kommen die Tomaten-, Paprika- und Karottenstücke mit in den Topf. Wasche die Kartoffeln und gib diese (ungeschält, wenn bio) ebenfalls hinein. Alles für etwa drei Minuten anbraten und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen. Für den Geschmack zwei Lorbeerblätter mit in die Brühe legen und zum Köcheln bringen.

  • 3. Schritt

    Etwa zehn Minuten später die Maiskolben zum Gemüse geben. Am besten du halbierst oder drittelst sie dazu - dann passen sie besser in den Topf und sind am Ende leichter zu verzehren. Rund 15 bis 20 Minuten weitergaren lassen, bis die Kartoffeln und die Maiskolben weich sind. Zu guter Letzt noch einen Spritzer Limettensaft in den Topf geben und dann die Maiskolben mit dem Gemüseallerlei auf Tellern anrichten.

Tipp:

  • Die Maiskolben-Stücke lassen sich super mit der Hand essen. Am besten die Kolben in die eine Hand nehmen und mit einer Gabel in der anderen das Gemüseallerlei vom Teller aufpicken.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x