Spritzig zitronig: Orangenküsschen

( 0 out of 5 )
Loading...
Orangenküsschen
  • ca. 70 StückServings
  • 1:20 hPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 1:40 hReady In
Print Recipe

In der Weihnachtsbäckerei … muss auch mal etwas anderes auf den Plätzchenteller. Kennst du das? Du liebst Plätzchen. Jedes Jahr kurz vor dem ersten Advent stehst du in deiner Küche, um welche zu backen. Du denkst gar nicht groß darüber nach, was du backen sollst. Vanillekipferl, Hildabrötchen, Lebkuchen, Spritzgebäck, Haselnussmakronen … all die Klassiker müssen natürlich her. Diesmal habe ich gesagt: Stop! Nicht wieder nur dasselbe wie letztes Jahr. Irgendetwas Neues muss gebacken werden. Mal etwas mit einer ganz anderen Note. Vielleicht mit einem Hauch von Citrus? Warum eigentlich nicht, ist ja schließlich Orangenzeit.

Und so stehe ich in meiner Weihnachtsbackstube und improvisiere. Was ist mir aus meiner Plätzchenbackerfahrung der letzten Jahre in Erinnerung geblieben? Frei nach diesen Erinnerungen wähle ich die Zutaten und entscheide mich, die neue Kreation Orangenküsschen zu nennen. Ein bisschen ist es eine Hommage an einen Freund aus der Grundschule, dessen Mama die besten Marzipanplätzchen backt, die ich je gegessen habe. Denn die sind für die Form und Gestaltung meiner Orangenküsschen ausschlaggebend. Du kannst dir nicht vorstellen, wie groß meine Neugier letzten Endes ist, die Keks-Neukreation zu probieren. Und so schnappe ich mir jetzt ein Plätzchen, beiße genüsslich hinein und fühle mich geküsst: von einem samtmürben, leicht zitronigen Teig und einem Traum aus Orange. Wie gut, dass dieses Jahr noch etwas anderes auf dem Plätzchenteller liegt.

Orangenküsschen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Mische das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel. In einer anderen dann die Haselnüsse mit dem Zucker, dem Vanilleextrakt und der Zitronenschale vermengen. Anschließend beide Schüsselinhalte zusammen mit der Hafercuisine vermengen. Als Nächstes die Margarine dazugeben und die Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Ich verwende dazu am liebsten die Hände. Den Teig als Nächstes für mindestens eine Stunde kalt stellen, ehe du ihn weiter verarbeitest.

  • 2. Schritt

    Nimm nun den Teig aus dem Kühlschrank und heize den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor. Forme aus dem Teig gleichmäßige Kugeln, drücke diese etwas flach und setze sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Mit einem Kochlöffelstiel nun noch eine Vertiefung in die Kekse drücken, die dann für etwa 20 Minuten in den Ofen kommen.

  • 3. Schritt

    Setze die Plätzchen nach dem Backen zum Auskühlen auf einen Rost. Sobald sie erkaltet sind, die Marmelade etwas erwärmen und mit einem Teelöffel in die Vertiefungen der Plätzchen träufeln. Die Marmelade wieder etwas fest werden lassen, ehe du die Orangenküsschen mit Puderzucker bestäubst.

Tipp:

  • Wenn du es so richtig zitronig magst, kannst du aus den Orangenküsschen auch Zitronenküsschen zaubern. Dazu einfach die Orangen- durch Zitronenmarmelade ersetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x