Sündhaft lecker: Vegane Nougatkringel

( 0 out of 5 )
Loading...
Nougatkringel
  • ca. 15 StückServings
  • 1:10 hPrep Time
  • 12 mCook Time
  • 1:22 hReady In
Print Recipe

Es gibt Dinge, von denen kommt man einfach nie los! Schon als Kind war ich versessen auf die Nougatkringel, die sich beim örtlichen Meisterbäcker regelmäßig in der Auslage, meist direkt neben den Liebesknochen (blöder Name, ich weiß), befanden, die ich mindestens genauso sehr liebte. Den Grund kannst du dir sicher denken: Er fängt mit „N“ an und hört mit „uss“ auf. Ich liebe Nüsse aller Art und ich liebe alles, was aus Nüssen zubereitet ist, Nougat ganz besonders.

Deshalb hat es mich schon seit Langem in den Fingern gejuckt. Vegane Nougatkringel oder Nougatringe, wie manche sie auch nennen, selbst machen, damit ich mal wieder in einen reinbeißen kann. Ja, das wär’s! Das wär aber vor allem ein Riesenaufwand, sagte das Teufelchen auf meiner Schulter. Es wollte mir doch tatsächlich diese sündhafte Leckerei ausreden! Wie lange du dann wieder in der Küche stehst! Die wird dann wieder aussehen wie ein Schlachtfeld! Und dann musst du am Ende alles alleine essen! Es versuchte es mit sämtlichen Tricks! Aber es hatte keine Chance. Als das Engelchen auf der anderen Schulter die Schlacht schließlich für sich gewann, dauerte es nicht mehr lange – und ich stand in der Küche: mitsamt einem Pott voll Nougat. Ich backte Kekse, hantierte mit dem Spritzbeutel, tunkte die süße Leckerei tief in Schokolade. Es war herrlich zu beobachten, wie das Gebäck Schritt für Schritt Gestalt annahm.

Hätte ich gewusst, dass der Aufwand geringer ist, als mir das Teufelchen einreden wollte, hätte ich mir diesen leckeren Wunsch schon viel früher erfüllt. Doch jetzt im Nachgang ist das gar nicht mehr so wichtig. Kindheitserinnerungen wurden wach, als ich den ersten Nougatkringel mit dem Messer durchschnitt und dann herzhaft in diesen zarten Mix aus Keks, Nougatfüllung, Schokolade und Nüssen hineinbiss. Es gibt Dinge, von denen kommt man einfach nie los! Nougatringe gehören definitiv dazu!.

Nougatkringel
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Als Erstes machen wir uns an die Keksringe. Vermenge dazu das Mehl mit den gemahlenen Nüssen, dem Zucker, Vanillezucker und Salz. Die trockenen Zutaten gut verrühren. Optional kannst du noch etwas frische Vanille, z.B. aus einer Mühle hinzufügen. Die vegane Margarine nun sukzessive unterkneten. Den Eiersatz mit 50 ml Wasser anrühren und ebenfalls mit in den Teig geben. Wenn du willst, kannst du noch einen Schuss Rum dazugießen. Den Teig gut kneten und zu einer Kugel gerollt mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

  • 2. Schritt

    Heize den Backofen auf 180 Grad Heißluft vor. Nun den Teig etwa 3 Millimeter dick mit einem Nudelholz ausrollen. Nimm etwas Mehl zur Hilfe, dann lässt sich der Teig besser verarbeiten. Steche nun aus dem Teig Ringe aus. Ich habe dafür ein großes und ein kleines leeres Marmeladenglas verwendet, weil ich keine passenden Ausstecher habe. Die Ringe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene zwischen 10 und 15 Minuten (je nach Ofen) backen.

  • 3. Schritt

    Röste in der Zwischenzeit deine gehackten Mandeln bzw. die Mandelstifte ohne Fett in einer Pfanne und stelle sie zum Auskühlen beiseite. Sobald die Keksringe fertig gebacken sind, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Anschließend das schnittfeste Nougat mit 50 g veganer Butter mit dem Rührgerät schaumig schlagen.

  • 4. Schritt

    Die Nougatmasse in einen Spritzbeutel geben und gleichmäßig auf den Keksringen verteilen. Anschließend die gerösteten Mandeln in ein kleines Schälchen geben und die Nougatkringel mit der Nougatmasse nach unten vorsichtig in die Mandeln eintauchen, so dass diese daran haften bleiben.

  • 5. Schritt

    Als Nächstes in einem Wasserbad die Kuvertüre schmelzen. Ich habe die Nougatkringel währenddessen gekühlt. 50 g vegane Butter im Wasserbad mitschmelzen lassen. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und die Kuvertüre unter Umrühren langsam wieder erkalten lassen. Sobald sie ausgekühlt ist, die Nougatringe kopfüber darin eintauchen, auf ein Backpapier legen, mit den restlichen gerösteten Mandeln bestreuen und trocknen lassen. Am besten schmecken die Nougatkringel gekühlt.

Tipp:

  • Du kannst die Nougatkringel garnieren und toppen, wie es dir gefällt! Ob Nüsse, Mandeln, eine andere Kuvertüre – such dir das aus, was dir am meisten zusagt.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x