Sommergenuss: Vegane Erdbeertörtchen

( 0 out of 5 )
Loading...
Erdbeertörtchen
  • 10 StückServings
  • 20 mPrep Time
  • 25 mCook Time
  • 45 mReady In
Print Recipe

Sie machen einfach süchtig: diese leckeren roten Früchtchen, die es leider nur für so kurze Zeit im Jahr gibt. Die Rede ist von Erdbeeren, die ich in allen Variationen mag. Ob als Limonade, zusammen mit Spargel oder als Kuchenbelag: Erdbeeren gehören zu meinen absoluten Lieblingsfrüchten. Bislang habe ich jedoch einen großen Bogen um veganen Biskuit gemacht. Eiersatz funktioniert ja normal super. Davor, eine größere Menge Eier zu ersetzen, bin ich bislang jedoch zurückgeschreckt. Nicht so dieser Tage. Da wollte ich es gleich richtig wissen. Ich habe mich nämlich nicht nur an einen Biskuit-Teig für Erdbeertörtchen gemacht, sondern zeitgleich auch noch an einen Tortenguss aus Agar-Agar. Fragst du dich jetzt: Wo ist das Problem? Dann kennst du mein Verhältnis zu Pudding noch nicht. Ich bin wohl der einzige Mensch, der im Alter von etwa acht Jahren verlernt hat, Pudding zu kochen. Bis dahin ging alles wunderbar, aber seither bin ich nicht mehr fähig, einen Pudding zu kochen, der die gewünschte Konsistenz erhält und nicht flüssig bleibt. Demnach habe ich riesigen Respekt vor allen Dingen auf dem Herd, bei denen die Temperatur und der Zeitpunkt des Einrührens von immenser Bedeutung ist. Deshalb bin ich umso stolzer, dass ich den Tortenguss aus Agar-Agar mit Links hingekriegt habt. So machen die Erdbeertörtchen doch noch ein bisschen mehr her. Wobei sie das eigentlich gar nicht müssen. Ich würde die Törtchen mit den roten Früchtchen immer essen. Ich bin da nicht so oberflächlich und achte nur aufs Aussehen, sondern viel mehr auf den Geschmack. Und der macht süchtig.

Erdbeertörtchen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Nimm dir eine große Rührschüssel und einen Handrührer. Bereite aus Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Wasser und Öl einen Teig zu. Optional kannst du noch ein paar Marzipanstücke hineingeben.

  • 2. Schritt

    Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor. Fette deine Kuchenförmchen ein und verteile den Teig in diesen gleichmäßig. Anschließend die Förmchen in den Ofen schieben und für etwa 20 Minuten backen. Sobald die Biskuittörtchen fertig gebacken sind, aus dem Ofen und den Förmchen nehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. In der Zwischenzeit aus Agar-Agar einen Tortenguss zubereiten. Verwende dazu 3g Agar-Agar und rühre dieses mit 25 g Zucker in 250 ml kaltes Wasser ein. Alles einmal kurz aufkochen lassen und dann auf dem Herd beiseitestellen, bis die Masse langsam anfängt einzudicken.

  • 3. Schritt

    Nun geht es ans Belegen der Törtchen. Wasche dazu die Erdbeeren und halbiere oder viertele sie (je nach Größe). Verteile das Obst gleichmäßig auf den Törtchen. Zum Schluss mit einem Esslöffel den inzwischen leicht gelierten Tortenguss aus Agar-Agar auf dem Obst verteilen und auskühlen lassen. Der Tortenguss hat etwa nach zwei Stunden im Kühlschrank seine finale Konsistenz erreicht.

Tipp:

  • Ist gerade keine Erdbeerzeit? Kein Problem! Belege die Biskuitböden doch einfach mit anderem Obst.

  • Wenn du keine kleinen Förmchen hast, kannst du das Rezept auch für eine große Tortenboden-Form verwenden.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x