Jackfruit-Frikassee mit Reis (Thomas Glässing)

( 5 out of 5 )
Jackfruit-Frikassee
  • 3 PersonenServings
  • 30 mPrep Time
  • 60 mCook Time
  • 1:30 hReady In
Rezept drucken

Auf Fleischentzug? Du hast dich für weniger Fleisch, eine vegetarische oder eine vegane Lebensweise entschieden und dennoch überkommt dich manchmal die Lust auf Fleisch? Aufatmen! Es gibt inzwischen tolle pflanzliche Alternativen zu Fleisch. Eine davon ist Jackfruit, die sich vor allem für Gerichte eignet, die für gewöhnlich mit fasrigem Fleisch hergestellt werden. Mein veganes Jackfruit-Gulasch oder den veganen Pulled-Pork-Burger hast du vielleicht schon kennengelernt. Beim Schmökern im Kochbuch „Jackfruit – Die neue Alternative zu Fleisch“ von Thomas Glässing bin ich auf ein weiteres tolles Rezept gestoßen, das ich unbedingt einmal ausprobieren wollte: Jackfruit-Frikassee. Wenn du ein Freund von Hühnerfrikassee bist oder warst, wirst du das Rezept mögen. Ein wenig habe ich es vom Original abgewandelt, weil ich nicht alle Zutaten im Haus hatte und auch bei den Mengenangaben etwas flexibler war. Im Großen und Ganzen beruht das Jackfruit-Frikassee jedoch auf Glässings Rezept. Ob es schmeckt oder nicht? Lass es drauf ankommen. Mein Testesser war begeistert und ich habe sie erneut zu schätzen gelernt: die vielseitige Frucht aus Asien, die in der veganen Küche so anpassungsfähig an all deine Wünsche ist.

Jackfruit-Frikassee

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schwenke die Jackfruit-Stücke gut mit Wasser ab und lass sie abtropfen. Schneide sie anschließend in dünne Streifen. Schäle die Zwiebel und viertele sie. Röste die Schnittflächen in einem größeren Topf ohne Öl an, bis sie dunkelbraun sind.

  • 2. Schritt

    Füge dann die Jackfruit-Streifen, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Wacholderbeeren, das Salz, den Weißwein und das Wasser hinzu und lass das Ganze für etwa 30 Minuten köcheln. Anschließend abseihen und die Brühe auffangen.

  • 3. Schritt

    Schäle den Spargel, entferne die holzigen Enden und schneide die Stangen in etwa 2 cm lange Stücke. Blanchiere diese in Salzwasser für etwa 4 Minuten. Gieße den Spargel dann durch einen Sieb ab. Wasche die Champignons und schneide sie in kleine Stücke. Koche den Reis in Gemüsebrühe. Bereite parallel in einem größeren Topf eine Mehlschwitze zu. Dazu die Margarine erhitzen, das Mehl mit einem Schneebesen einrühren und etwa 600 ml von der aufgefangenen Jackfruit-Brühe dazugießen und aufkochen lassen.

  • 4. Schritt

    Füge nun die Hafercuisine, die Champignons und die Erbsen hinzu und lass alles für etwa 5 Minuten köcheln. Als Nächstes den Spargel und die Jackfruit dazugeben und etwa 10 Minuten garen. Nun den Cayennepfeffer und einen Spritzer Zitronensaft hinzufügen und das Frikassee mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu guter Letzt Estragon in den Topf geben. Das Jackfruit-Frikassee zusammen mit dem Reis auf Tellern anrichten und mit ein paar Sprossen oder Kresse toppen.

Tipp:

  • Jackfruit gibt es im Bioladen und im Asia-Markt zu kaufen. Wichtig ist, dass du für herzhafte Gerichte die unreife grüne Frucht in Salzlake wählst.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x