Ungarisches veganes Gulasch auf Pasta

( 0 out of 5 )
Loading...
Gulasch
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

Budapest! Oh, wie schön ist diese Stadt. Vor Kurzem durfte ich die Hauptstadt Ungarns zum ersten Mal besuchen und ich war verliebt – und zwar in alles. Die prunkvollen Gebäude so anmutig wie in Wien, aber ein Flair, das an den verspielten Charme von Paris erinnert. Die Menschen, die auf den ersten Blick sehr streng und wenig herzlich wirken, auf den zweiten dafür umso herzlicher sind. Und natürlich das Essen. Ich hatte null Probleme, etwas Veganes zu finden. Nur eine Sache habe ich vegan nicht entdeckt: typisch ungarisches Gulasch ohne Fleisch. Zurück zu Hause dauerte es nicht lange, bis ich meine Sehnsucht nach Budapest genau damit stillte. Papa hat früher oft Gulasch gemacht, bestimmt einmal in zwei Wochen. Seit ich kein Fleisch mehr esse, habe ich den ungarischen Klassiker nicht mehr angerührt. Bis zu diesem Tag. Ob Jackfruit als Fleischersatz herhalten konnte, wusste ich zunächst nicht. Aber mir fiel nichts Besseres ein, was sowohl vom Aussehen als auch von der Konsistenz her der Sache so nah kommen würde. Und deshalb wurde es einfach so gemacht – und ich würde und werde es wieder tun. „Das riecht ja echt wie Gulasch und sieht auch so aus“, kommentierte mein Freund das fertige Gericht. Und es schmeckte auch so. Der Appetit auf Gulasch wurde somit gestillt – und die Sehnsucht nach Budapest ein stückweit auch 😉

Gulasch

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Lass die Jackfruit-Stücke gut abtropfen, so dass sehr wenig Flüssigkeit zurückbleibt. Schneide sie dann in kleinere Stücke, so wie du sie von Gulasch kennst. Erhitze in einem Topf etwas Öl und brate die Jackfruit darin scharf an, bis sie von allen Seiten eine bräunliche Farbe hat. Großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 2. Schritt

    Wasche und entkerne derweil die Paprika und schneide sie in kleine Stücke. Die Zwiebel schälen und in Würfel hacken. Gib beides zur Jackfruit dazu und brate sie kurz mit an. Lösche die Masse mit den passierten Tomaten und der Gemüsebrühe ab und lass alles kurz aufköcheln. Koche die Pasta nach Packungsanweisung al dente.

  • 3. Schritt

    Zu guter Letzt noch das angerührte Soßenpulver zu deinem Gulasch geben und die Soße noch einmal aufkochen lassen. Anschließend mit Pfeffer und süßem, scharfen und geräuchertem Paprikapulver nach deinem Geschmack abschmecken und zusammen mit der Pasta in tiefen Tellern servieren. Ich mag mein Gulasch am liebsten mit ordentlich Pfiff.

Tipp:

  • Jackfruit bekommst du entweder im Bioladen oder im Asia-Supermarkt zu kaufen. Wichtig ist, dass du die unreife, grüne Frucht in Salzlake nimmst.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x