Veggie-Grillspieße

( 0 out of 5 )
Loading...
Veggie-Grillspieße
  • 2 PersonenServings
  • 1:30 hPrep Time
  • 15 mCook Time
  • 1:45 hReady In
Rezept drucken

Wie ich sie liebe! Nein, ich meine jetzt nicht die Grillzeit an und für sich. Die mag ich auch, keine Frage. Viel mehr liebe ich aber die überraschten Gesichter, wenn man gemeinsam mit Freunden oder Familie grillt und den Fleischessern die Kinnlade runterfällt, sobald ich mein Grillgut auspacke. Inzwischen habe ich mir angewöhnt, dieses einfach immer selbst mitzubringen. Andernfalls müsste ich wohl bei jedem BBQ gegrillten Schafskäse essen 😉 Ich mag die erstaunten Gesichter, wenn ich meine Schüsseln öffne und die anderen wohl einfach nur einen Schafskäse oder Maiskolben erwartet haben. Aber nein: Mein Grillgut ist bunt – kunterbunt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Veggie-Grillspieße zum Beispiel mache ich super gerne. Ich habe sie mit Tofu in der veganen Variante ausprobiert, aber auch schon mit Grillkäse – schmeckt beides. Was ich besonders mag? Kaum sind die Spieße gegrillt, greifen komischerweise alle zu. Ja, auch die Fleischesser. “Ich will nur mal probieren”, heißt es dann immer und schon muss das Steak auf dem Grill hintan stehen 🙂 Das ist aber vollkommen okay. Man muss ja nicht mit seinen Veggie-Grillspießen hausieren gehen. Es ist in Ordnung, wenn sich andere freiwillig davon überzeugen. Super zu den Spießen passt übrigens mein Lauchsalat oder Karotten-Apfel-Salat.

Veggie-Grillspieße

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Wasche das Gemüse und schäle die Zwiebel. Schneide das ganze Gemüse in Würfel und (halbe) Scheiben, die sich nachher gut auf den Schaschlikspießen aufstechen lassen. Es muss nicht ganz so klein sein. Gib das klein geschnittene Gemüse in eine Schüssel.

  • 2. Schritt

    Presse die Zitrone aus und füge das Tomatenmark zum Saft hinzu. Anschließend noch ein paar Esslöffel Wasser dazugießen. Alles gut vermischen und die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3. Schritt

    Verteile nun die Marinade in deiner Gemüseschüssel. Mische alles gut durch und füge noch ein paar frische Kräuter zu. Den Käse oder den Tofu würfeln und ebenfalls in die Schüssel geben. Jetzt alles für mindestens eine Stunde kalt stellen, damit das Gemüse gut durchziehen kann. Du kannst es aber auch schon am Vorabend oder am Morgen einlegen. Je länger, desto besser.

  • 4. Schritt

    Sobald das Gemüse gut durchgezogen ist, machen wir uns an die Spieße. Einfach das Gemüse kreuz und quer aufspießen und am besten in eine Alu-Schale legen.

  • 5. Schritt

    Jetzt wird es heiß! Lege die Spieße auf den angezündeten Grill und lasse sie gut durchgaren. Je nachdem, wie dick du das Gemüse geschnitten hast, dauert es mal länger, mal kürzer. Wichtig ist, dass Kartoffeln und Karotten am Ende weich sind und die Spieße eine gesunde Bratfarbe bekommen haben. Dann kann es nämlich schon los gehen: mit dem Schlemmen!

Tipp:

  • Veganergeeignet: Das Rezept lässt sich nicht nur mit Grillkäse, sondern auch auch mit Naturtofu zubereiten - ganz wie es dir beliebt.

  • Welches Gemüse magst du am liebsten? Steck es einfach auf die Spieße. Du kannst hier deiner Fantasie freien Lauf lassen.

  • Beim Grillen muss es schnell gehen? Bereite die Spieße schon am Vorabend zu. So sparst du dir Stress. Falls es Reste gibt, kannst du die Veggie-Spieße natürlich auch in der Pfanne braten.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x