Vegane Pulled-Pork-Burger

( 5 out of 5 )
Loading...
Vegane Pulled-Pork-Burger
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 25 mCook Time
  • 35 mReady In
Print Recipe

Was mich an der vegetarischen Küche besonders reizt, ist das Experimentieren. Wenn ich ein neues Produkt entdecke, dann siegt meistens die Neugier: Es wird gekauft und getestet. So auch diesmal. Vor einiger Zeit habe ich mal eine Doku über Jackfruit gesehen, die darin als der ultimative Fleischersatz gehypt wurde. Die Doku geriet in Vergessenheit, bis mir im Prospekt eines Bio-Ladens die Jackfruit wieder begegnete. Es war an der Zeit, die Frucht auszuprobieren, mit der man nicht nur Dönerfleisch, Gyros und Frikadellen, sondern auch Pulled Pork imitieren kann. Ich fasste den Entschluss, einfach mal vegane Pulled-Pork-Burger zu machen. Und ich muss sagen: Schon als ich die Dose mit der Jackfruit geöffnet hatte, hatte ich eine direkte Assoziation: Sieht aus wie eingelegtes Kalbfleisch. Beim Zubereiten wurde der Eindruck dann verschärft: Die Jackfruit sah für mich alles andere als nach Obst, sondern einfach nach Fleisch aus und ich war echt baff, was man mit dieser Frucht so alles anstellen kann. Die Burger waren jedenfalls phänomenal. Aber ich muss gestehen: Ich habe nie Pulled Pork gegessen. Demnach habe ich keinen Vergleich, ob die vegane Variante geschmacklich an das Original herankommt. Für mich hat die Jackfruit nach Fleisch geschmeckt – schon allein durch die Marinade. Die Burger wird es sicher nicht zum letzten Mal gegeben haben. Es lohnt sich sicher aber auch, mal zu schauen, was noch alles in der exotischen Frucht steckt…

Vegane Pulled-Pork-Burger

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schütte die Jackfruit-Stücke ab und spüle sie gründlich unter Wasser ab. Anschließend mit einem Küchentuch etwas trocken tupfen. Erhitze in einer Pfanne etwas Öl. Schäle Knoblauch und Zwiebel und hacke beides in kleine Würfel. Sobald das Öl heiß ist, die Würfel andünsten, dann die Jackfruit dazu geben und scharf anbraten.

  • 2. Schritt

    Sobald die Stücke angebraten sind, die Soßjasoße, den Essig sowie das Ketchup und die Salsasoße zur Jackfruit geben. Rühre auch das Wasser in die Pfanne und würze alles mit etwas Pfeffer. Lass die Masse nun etwa eine Viertelstunde köcheln. Heize derzeit den Ofen auf 180 Grad vor. Nach dem Köcheln die Jackfruit-Stücke mit einer Gabel zerkleinern, so dass die Pulled-Pork-Struktur entsteht. Das vegane Pulled Pork in eine geölte Auflaufform geben und etwa 20 Minuten in den Ofen schieben.

  • 3. Schritt

    Bereite in der Zwischenzeit die Avocado-Creme zu. Halbiere dazu die Frucht, entferne den Kern und löffle das Fruchtfleisch heraus. Dieses in einem kleinen Schälchen mit der Gabel zerdrücken. Zitronensaft und Pfeffer nicht vergessen. Die restlichen Zutaten für den Burger-Belag nun waschen und beliebig zerkleinern.

  • 4. Schritt

    Kurz bevor die 20 Minuten um sind, kannst du die Toastbrötchen zum Rösten mit in den Ofen geben. Wenn diese etwas kross sind, die Deckelinnenseiten mit Avocadocreme bestreichen und ganz nach Belieben mit dem Gemüse belegen.

  • 5. Schritt

    Das vegane Pulled Pork aus dem Ofen nehmen und die Burger mit einer Schicht von dem Fleischersatz belegen. Dann die Burgerdeckel zusammenklappen und amerikanisch genießen.

Tipp:

  • Jackfruit findest du sowohl in Asia- als auch in Bio-Läden. Beim Kauf darauf achten, dass es sich um die unreifen Fruchtstücke in Salzlake handelt und nicht um die reifen gesüßten Früchtchen.

  • Als Beilage passen zu den Burgern Süßkartoffelpommes, Pommes oder einfach nur ein bunter Salat.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x