Feine Marzipan-Orangen-Plätzchen

( 0 out of 5 )
Loading...
Marzipan-Orangen-Plätzchen
  • ca. 30 StückServings
  • 45 mPrep Time
  • 15 mCook Time
  • 60 mReady In
Rezept drucken

Die einen lieben es, die anderen hassen es: Die Rede ist von Marzipan. Zu welcher Sorte ich als Nuss-Junkie gehöre, kannst du dir sicher denken. Deshalb wollte ich für diesen Advent unbedingt Kekse backen, in denen die leckere Masse verarbeitet wird. Es sollten nicht wieder die Marzipan-Gewürz-Plätzchen oder die Marzipan-Zimt-Lebkuchen werden. Also habe ich mal in mich hineingehört: Was passt zu Marzipan und zugleich zu Weihnachten? Welches Aroma und welchen Duft verbinde ich mit der Adventszeit? Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: Orange natürlich. Okay, dachte ich mir dann: Lassen wir zu diesem Weihnachtsfest Marzipan und Orange verschmelzen. Ich backe Marzipan-Orangen-Plätzchen.

Beim Teig handelt es sich um einen einfachen Mürbteig, der mit Orangenschale verfeinert wird und so schon eine feine Orangen-Nuance erhält. Weil mir das aber nicht genug ist, haue ich gleich noch etwas Orangenschale mit in die Mazipanmasse, mit der die Marzipan-Orangen-Plätzchen gefüllt werden. Wenn du magst, kannst du auch noch einen Schuss Orangensaft oder eine andere Flüssigkeit dazugießen, um der Füllung ein Extra-Aroma zu verleihen. Ich entscheide mich für Amaretto, weil das so herrlich gut zu Marzipan passt. Wenn Kinder von den Plätzchen essen sollen, dann solltest du lieber auf Amaretto und sonstigen Alkohol verzichten.

Zum Schluss werden die Marzipan-Orangen-Plätzchen mit einer feinen Kuvertüre gekrönt, die sich sanft um die Mandelblättchen schmiegt. Schon allein vom Anblick der Weihnachtskekse bin ich verzaubert. Und so kann ich es kaum abwarten, bis die Kuvertüre getrocknet ist und ich herzhaft in das Kleingebäck reinbeißen kann. Fazit: Yummy! Sehr fein und raffiniert, nicht zu aufdringlich, aber dennoch weihnachtlich lecker – genau so, wie es sein soll, wenn man eben zu jener Sorte Mensch gehört: zu den Marzipan-Liebhabern.

Marzipan-Orangen-Plätzchen
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Vermenge in einer Rührschüssel das Mehl mit dem Backpulver. Rühre anschließend den Ei-Ersatz an und gib ihn hinzu. Zucker, Vanillezucker, Salz sowie 1/2 EL der geriebenen Orangenschale mit in die Schüssel geben und die Margarine in Flöckchen darauf setzen. Nun die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und gut durchkneten. Am besten funktioniert das mit den Händen. Den Teig zu einer Kugel formen, in ein feuchtes Küchentuch wickeln und mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  • 2. Schritt

    Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit einem mittelgroßen Ausstecher Kekse ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

  • 3. Schritt

    Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. In der Zwischenzeit die Plätzchen mit etwas Pflanzenmilch bestreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Anschließend für 10 bis 15 Minuten backen. Die Plätzchen vor der weiteren Verarbeitung auskühlen lassen.

  • 4. Schritt

    Das Marzipan mit 1/2 EL geriebene Orangenschale vermengen. Wenn du magst, kannst du auch etwas Amaretto hinzufügen. Anschließend deine Plätzchen auf der Innenseite mit dem Marzipan bestreichen und je ein weiteres Keks als Deckel dagegendrücken. Zum Schluss die Kuvertüre im Wasserbad zum Schmelzen bringen, die Hälfte jedes Plätzchens darin eintauchen und die Schokolade gut trocknen lassen, ehe du die Plätzchen in Gebäckdosen packst.

Tipp:

  • Du kannst das Marzipan nicht nur mit etwas Amaretto, sondern auch mit Orangensaft oder etwas Likör verfeinern – ganz wie du magst.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x