Veganes Moussaka – griechischer Auberginenauflauf

( 0 out of 5 )
Loading...
Moussaka
  • 4 PersonenServings
  • 15 mPrep Time
  • 60 mCook Time
  • 1:15 hReady In
Print Recipe

Moussaka! Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie lange ich mit diesem Wort so gar nichts anfangen konnte. Ich war noch nie in Griechenland oder in der Türkei, wo dieses Gericht beheimatet ist. Und zu Hause, in der guten alten deutschen Hausmannsküche, ist mir das natürlich auch nie auf den Teller gekommen. Vielleicht musste ich ja erst vegan werden, um mit diesem Auberginen-Hack-Auflauf Bekanntschaft zu machen?! Denn allen Ernstes: Seit ich kein Fleisch mehr esse, seit ich keine tierischen Produkte mehr konsumiere, begegnet mir Moussaka überall! Jeder bereitet auf einmal diesen Auflauf zu, in zahlreichen Restaurants steht er inzwischen auf der Speisekarte. Und ich… ich versuche es einfach mit einer veganen Variante.

Veganes Moussaka ist nämlich kein Hexenwerk: Die Basis, die Aubergine, bleibt ja gleich. Und dass man eine Hackfleischsoße super imitieren kann, kennst du sicherlich schon von meinen Rezepten für Linsenbolognese, Tofu-Bolognese oder Blumenkohl-Bolognese. Für dieses Rezept bediene ich mich an Linsen – an Berglinsen, weil ich diese noch reichlich im Haus habe. Du kannst aber auch rote Linsen verwenden, dann verkürzt sich lediglich die Gardauer ein wenig. Ansonsten ist das Vorgehen wie bei einer Lasagne: Es wird im Wechsel geschichtet: Aubergine, Soße und Süßkartoffel. Das Ganze schließt mit einer feinen Béchamel-Soße ab, die durch das Backen eine schöne Bräunung bekommt und den Einsatz von Käse oder Käseersatz hinfällig macht. Wenn du darauf bestehst, kannst du dein veganes Moussaka aber natürlich auch damit oder mit einem schönen Hefeschmelz toppen.

Dann kommt der Auflauf auch schon in den Ofen und du kannst beobachten, wie dein Appetit von Minute zu Minute wächst. Da dringt nämlich so ein unglaublich feiner Duft aus dem Ofen, der einen ungeduldig warten lässt. Ich konnte mich in Geduld nicht üben: Sofort nach dem Backen habe ich die Moussaka auf Teller gehievt, weshalb die Stücke etwas zerfallen sind. Wenn du die Masse erst noch ein paar Minuten außerhalb des Ofen stocken lässt, kannst du richtig schöne Stücke schneiden, die dann auch fürs Auge mehr hermachen. Lass es dir munden!

Moussaka
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Heize den Backofen auf 180 Grad Heißluft vor. Wasche die Aubergine und schneide sie in dünne Scheiben. Leg diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Mit etwas Olivenöl bepinseln und leicht salzen. Die Auberginenscheiben etwa 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und würfeln. Die Tomaten ebenfalls stückeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

  • 2. Schritt

    In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Gib nun Zimt, Oregano sowie das Ketchup dazu und lösche das Ganze mit den Pizzatomaten ab. Füge nun die Linsen sowie die frischen Tomaten hinzu und lass die Soße unter gelegentlichem Umrühren für etwa 30 Minuten köcheln, bis die Linsen weich sind. Gegebenenfalls musst du noch etwas Wasser hinzufügen. Zum Schluss die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3. Schritt

    Nun machen wie uns an die Béchamel-Soße. Erhitze dazu die Margarine in einem Topf und rühre anschließend mit einem Schneebesen das Mehl hinein. Etwas anschwitzen lassen und dann mit der Hafermilch ablöschen. Dabei kräftig rühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Schmecke die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat ab und lass sie unter Rühren für etwa 10 Minuten köcheln. Unter Umständen musst du noch etwas Pflanzenmilch hinzufügen, wenn die Soße zu sehr eindickt.

  • 4. Schritt

    Fette eine größere Auflaufform und lege diese mit etwa der Hälfte deiner gebackenen Auberginenscheiben aus. Als Nächstes die Hälfte der Tomaten-Linsensoße darüber verteilen und auf diese die Hälfte der Süßkartoffelwürfel geben. Dieselben Schichten nun noch einmal darauf verteilen und ganz zum Schluss die Béchamel-Soße darüber gießen. Optional kannst du über diese noch etwas Zimt streuen. Die Moussaka dann bei 180 Grad für mindestens 30 Minuten (je nach Backofen) backen.

Tipp:

  • Damit dir das Moussaka beim Schneiden und Herausnehmen aus der Form nicht zerfällt (wie bei mir), solltest du sie nach dem Backen erst noch einige Minuten außerhalb des Backofens leicht auskühlen lassen, damit die Masse etwas stockt.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x