Schmeckt täuschend echt: Veganer Eiersalat

( 5 out of 5 )
veganer Eiersalat
  • 2 PersonenServings
  • 5 mPrep Time
  • 10 mCook Time
  • 15 mReady In
Rezept drucken

Ein bisschen unheimlich ist mir die vegane Küche ja manchmal schon noch. Warum? Weil sie ohne tierische Produkte auskommt, aber so furchtbar echt schmeckt. Mit den richtigen Gewürzen und Zutaten lässt sich einfach jedes Gericht nachahmen. Das ist natürlich schön, aber auf der anderen Seite auch irgendwie seltsam, oder? Als ich neulich für einen Brunch erstmals veganen Eiersalat gemacht habe, hat mich beim Abschmecken beinahe der Schlag getroffen. Das kann nicht wahr sein, habe ich mir gedacht. Veganer Eiersalat schmeckt haargenau wie konventioneller Eiersalat. Kein bisschen Ei drin und doch den vollen Geschmack. Kala Namak macht es möglich. Das Schwefelsalz ist schon vor einiger Zeit in meine Küche eingezogen. Ja, damals wollte ich veganes Rührei machen. Inzwischen kommt es immer dann zum Einsatz, wenn etwas nach Ei schmecken soll: Avocado oder Tofuscheiben zum Beispiel. Eine kleine Dosis reicht bereits aus, um für authentischen Geschmack zu sorgen. Doch es ist nicht nur der Geschmack, den dieser Eiersalat so echt werden lässt. Die Konsistenz spielt eine ebenso bedeutsame Rolle. Durch die Nudeln unfassbar weich und geschmeidig. Für Kalorienzähler ist das Rezept natürlich nichts. Für Genießer dafür umso mehr. Hin und wieder darf man auch mal kräftig zulangen und es sich gut gehen lassen.

veganer Eiersalat

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Al dente war gestern: Koche für dieses Rezept die Nudeln weich und schrecke sie anschließend mit kaltem Wasser ab. Die Kichererbsen gut abtropfen lassen und mit einem Stampfer fein stampfen. Die Nudeln ebenfalls stampfen, wenn sie nicht klein genug sind, und mit der Kichererbsenmasse vermengen. Nun Kurkuma dazugeben, damit die Masse ihre Eierfarbe erhält. Schäle die Zwiebel und schneide diese in ganz feine Würfel. Mische diese ebenfalls unter die Masse.

  • 2. Schritt

    Gib als Nächstes die Mayonnaise dazu und schmecke den Salat mit Kala Namak und Pfeffer ab. Das Schwefelsalz lieber zunächst vorsichtig dosieren und nachwürzen, wenn dir der Salat noch nicht genug nach Ei schmeckt. Die Schnittlauchhalme waschen, klein schneiden und in den Salat geben. Alles noch einmal kräftig verrühren und dann zuschlagen.

Tipp:

  • Der Salat eignet sich super für einen ausgedehnten Frühstücksbrunch oder ein schönes Picknick im Grünen.

Kommentare (6)

  • Nadja

    Also ich hab in meiner Dusseligkeit die Mengenangaben von Nudeln und Kichererbsen ein bisschen durcheinander gebracht, aber…mann oh mann…war das lecker! Werd ich bestimmt nochmal machen. Danke für das Rezept!

    • Vanessa Schäfer

      Hallo Nadja,
      danke für deinen Kommentar!
      Klasse, dass dir der Eiersalat geschmeckt hat – und gut zu wissen, dass er auch schmeckt, wenn man ein bisschen mit den Mengenangaben jongliert.
      Lass es dir weiterhin schmecken.

      Alles Liebe,
      Vanessa

  • Jakob

    Das ist doch keine Eiersalat sondern Nudelsalat!

    • Vanessa Schäfer

      Hallo Jakob,
      die einen nennen es Nudelsalat, die anderen den besten Eiersalat der Welt 😉
      Wie man das Kind beim Namen nennt, ist doch eigentlich irrelevant – es geht darum, wie es schmeckt.
      Probier das Rezept gern mal aus. Schmeckt 1:1 wie Eiersalat oder wie Nudelsalat, der nach Eiersalat schmeckt 😀

      Viele Grüße
      Vanessa

  • Ulrika

    Hallo Vanessa,
    auch von mir ein großes Lob für das tolle Rezept! Meine Küche riecht so verdammt nach Ei, das glaubt man gar nicht… Habe zusätzlich noch einen guten Teelöffel Senf sowie einen Schuß Agavendicksaft dazu gegeben. Mal sehen, wie er morgen durchgezogen schmeckt

    • Vanessa Schäfer

      Liebe Ulrika,

      herzlichen Dank für deine liebe Rückmeldung. Oh ja, ich kann mir gerade zu gut vorstellen, wie es in deiner Küche riecht *yummy*
      Das mit dem Senf und Agavendicksaft ist eine tolle Idee – werde ich beim nächsten Mal gleich mal nachmachen.
      Lass dir den Salat schmecken!

      Viele Grüße
      Vanessa

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x