Schoko-Kirsch-Muffins mal anders: Marienkäfer-Muffins

( 0 out of 5 )
Loading...
Schoko-Kirsch-Muffins
  • 12 MuffinsServings
  • 25 mPrep Time
  • 25 mCook Time
  • 50 mReady In
Rezept drucken

Hier kommt gute Laune in die Küche: Eigentlich wollte ich ja nur Schoko-Kirsch-Muffins backen. Um den Frühling aber so richtig einzuläuten, dachte ich: Kreier aus diesen Muffins doch einfach einen kleinen Hingucker und mach irgendetwas Buntes draus. Ich habe mich an die Blaubeer-Muffins erinnert, die ich zu Fischen verwandelt habe. Zeit, mal wieder so etwas zu wagen. So kommt es, dass bei mir pünktlich zum Wonnemonat Mai die Marienkäfer in die Küche einziehen. Aus einfachen Schoko-Kirsch-Muffins kannst du im Handumdrehen süße Marienkäfer-Muffins zaubern. Alles, was du brauchst, ist ein bisschen Geduld.

Die bunten Marienkäfer-Muffins eignen sich übrigens super für Kindergeburtstage. Ich gebe es aber zu: Das Kind in mir erfreut sich heute mindestens noch genauso sehr dran wie es mein sechsjähriges Ich vermutlich tun würde 😉 Die Grundlage des Rezepts bildet ein einfacher Rührteig. Wenn du lediglich Schoko-Muffins machen möchtest, kannst du die Schattenmorellen im Rezept weglassen. Wenn du dagegen Kirsch-Muffins backen magst, dann lass einfach den Kakao weg. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und schon kannst du deine Muffins-Förmchen füllen. Das ist kinderleicht und gelingt garantiert, du wirst sehen.

Um die gebackenen Schoko-Kirsch-Muffins in Marienkäfer zu verwandeln, musst du sie zunächst auskühlen lassen. Dann geht es mit einem roten Zuckerguss und etwas Zartbitterkuvertüre ans Eingemachte. Wenn du magst, kannst du den Marienkäfern durch essbare Mikado-Stäbchen auch noch Fühler verleihen oder ihnen sonst noch das ein oder andere Detail verpassen. Deiner Fantasie sind keinerlei Grenzen gesetzt. Gute Laune kommt beim Anblick der farbenfrohen Schoko-Kirsch-Muffins ohnehin auf. Sie machen nicht nur Lust auf Frühling, sondern schmecken auch danach.

Schoko-Kirsch-Muffins
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Lass zunächst die Schattenmorellen gut abtropfen. Mische dann alle trockenen Zutaten für den Teig in einer großen Rührschüssel. Füge als Nächstes die flüssigen Zutaten, also das Öl, die Milch und den Apfelessig, hinzu. Den Teig mit einer Küchenmaschine gut verrühren. Zum Schluss mit einem Löffel die Schattenmorellen unterheben.

  • 2. Schritt

    Heize den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor. Fülle in der Zwischenzeit den Teig gleichmäßig in 12 Muffinförmchen. Backe die Muffins für etwa 20 bis 25 Minuten. Sobald die Muffins durch sind, kannst du sie aus dem Ofen nehmen. Um herauszufinden, ob sie gar sind, bietet sich der Stäbchentest an.

  • 3. Schritt

    Um die Muffins in Marienkäfer zu verwandeln, brauchen wir einen roten Zuckerguss. Dazu den Puderzucker mit Zitronensaft anrühren und so viel rote Lebensmittelfarbe hinzufügen, bis der Guss in einem satten Rot eingefärbt ist. Den Guss gleichmäßig mit einem Pinsel auf allen Muffins auftragen und trocknen lassen.

  • 4. Schritt

    Als Nächstes die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Sobald sie geschmolzen ist, kannst du mit einem Pinsel den Marienkäferkopf als Halbrund auf den Muffins auftragen und die Zuckeraugen darauf anbringen, ehe der Guss trocknet. Nun etwas Kuvertüre in einen Spritzbeutel mit einer feinen Öffnung geben und den Mittelstrich zwischen den Flügeln sowie die Punkte einzeichnen. Wenn du keinen Spritzbeutel zur Hand hast, kannst du auch einen Gefrierbeutel verwenden und eine der Ecken abschneiden. Die Kuvertüre gut trocknen lassen.

Tipp:

  • Gekühlt halten die Muffins mehrere Tage.

  • Wenn du keine Lust auf die Verzierung der Muffins hast, kannst du sie auch nach dem Backen so belassen, wie sie sind. Auch ein einfacher Schokoguss oder etwas Puderzucker kommen in Frage.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x