Veganer Tortellini-Auflauf – einfach yummy

( 0 out of 5 )
Loading...
Tortellini-Auflauf
  • 4 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 40 mCook Time
  • 50 mReady In
Rezept drucken

Not macht erfinderisch! Oder anders ausgedrückt: Foodsharing macht kreativ! Wenn man dort am Wochenende Spinat und Kräuterseitlinge ergattert, ist das ein echter Luxus. Einziges Manko: Das Gemüse muss schnell verarbeitet werden. Weil der Wocheneinkauf hinter mir liegt, muss ich also mit dem arbeiten, was ich schon zu Hause habe. Deshalb entschließe ich mich spontan, einen veganen Tortellini-Auflauf zu machen. Natürlich mit Spinat und Kräuterseitlingen (andere Pilze funktionieren auch) – aber auch, um meine Tomatenernte ein bisschen zu verarbeiten. Also köchle ich aus den frischen Gartentomaten nach diesem Rezept einfach eine Tomatensoße. In den Zubereitungsschritten unten erkläre ich dir, wie du die Tomatensoße ohne frische Tomaten kochst – ein Kinderspiel.

Der vegane Tortellini-Auflauf ist trotz der Improvisationsfreude, die ich da reingesteckt habe, ein echtes Gedicht. Er schmeckt herrlich nach Italien-Urlaub. Schließlich schnipple ich auch großzügig italienische Kräuter aus dem Hochbeet mit in die Soße hinein. Auf die Kombination aus Nudeln, Spinat und Pilzen muss ich ja nicht noch extra eingehen. Das ist einfach ein perfektes Trio, das immer schmeckt.

Und wo bleibt der Käse? Den machen wir einfach selbst. Und nein, die Rede ist hier nicht von tagelang angesetztem und gereiftem Käse auf Cashew- oder Mandelbasis. Wir machen es schnell und einfach: Einfach einen Hefeschmelz aus einer handvoll Zutaten kalt anrühren und schon lässt sich der vegane Tortellini-Auflauf damit ideal überbacken. Schmeckt göttlich, selbst für Mischköstler. “Wie hast du denn den so schön käsig hingekriegt?”, fragt mich mein Allesesser-Freund nach dem zweiten Teller. Hefeschmelz ist eben ein echtes Wunder und aus meinem Speiseplan nicht mehr wegzudenken – erst recht nicht, wenn Not erfinderisch macht.

Tortellini-Auflauf
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Wasche den Spinat und blachiere ihn kurz, bis er in sich zusammenfällt. Anschließend abtropfen lassen und beiseite stellen. Die Pilze putzen und zusammen mit einer klein gehackten Knoblauchzehe in etwas Öl andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Ebenfalls beiseite stellen. Die Tortellini nach Packungsanweisung bissfest kochen und abseihen.

  • 2. Schritt

    Schäle die Zwiebel und würfle sie klein. Dünste sie in etwas Öl an, füge das Tomatenmark hinzu und brate alles kurz an, ehe du es mit der Dose stückige Tomaten ablöschst. Die Soße nun für 15 bis 20 Minuten einköcheln lassen, eine Prise Zucker sowie das Paprikapulver, Salz und Pfeffer hinzufügen. Wenn die Soße eingedickt ist, kannst du noch einen Schuss Hafercuisine dazugeben. Mit Kräutern deiner Wahl abschmecken. Italienische Kräuter wie Basilikum, Oregano und Thymian machen sich in diesem Rezept gut. Für etwas Feuer kannst du auch noch Chilipulver mit dazu geben.

  • 3. Schritt

    Aus der restlichen Hafercuisine, Hefeflocken, Senf sowie etwas Salz und Pfeffer einen kalten Hefeschmelz anrühren. Dieser sollte sehr zähflüssig sein. Im Zweifel noch Hefeflocken (wenn zu flüssig) oder Hafercuisine (wenn du dick) hinzufügen.

  • 4. Schritt

    Heize den Backofen auf 180 Grad vor. Fette eine große Auflaufform. Vermenge darin nun die gekochten Tortellini, die angedünsteten Pilze, die zweite gehackte Knoblauchzehe und den Spinat mit der Tomatensoße. Zu guter Letzt den Hefeschmelz gleichmäßig darüber verteilen und den Auflauf für 20 bis 25 Minuten im Ofen backen, bis der Hefeschmelz goldbraun geworden ist.

Tipp:

  • Als Beilage empfehle ich dir einen knackigen Blattsalat.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x