Süße Osterhäschen für das Fest

( 0 out of 5 )
Loading...
Osterhäschen
  • 4 HäschenServings
  • 1:25 hPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 1:45 hReady In
Print Recipe

Hast du den Osterhasen gesehen? Ich schon. Und zwar direkt in meiner Küche – gleich vierfach. Denn rechtzeitig zum Osterfest wollte ich für meine Nichte und meinen Neffen Hefehäschen machen. Aber wie? Klaro, ein veganer Hefeteig musste her. Und damit dieser noch ein bisschen feiner schmeckt – es ist ja schließlich Ostern – habe ich etwas Mandel-Aroma und Bourbonvanille aus der Mühle mit hinein gegeben. Die Herausforderung bei den süßen Osterhäschen liegt weniger in der Zubereitung des Teigs, sondern viel mehr im angemessenen Formen des Teigs, damit das Ergebnis am Ende auch tatsächlich so aussieht wie Osterhäschen. Ich habe ein bisschen probieren müssen – und bin dankbar, dass Teig so geduldig ist. Denn ich finde, nun lassen sich die Osterhäschen auch als solche erkennen – auch wenn meine kleine Nichte das Ergebnis als „Fleisch“ betitelt hat… Kinder eben 😉 Gegessen hat sie es natürlich trotzdem. Zum Wochenende werde ich mich nochmal an die Hasen machen. Vielleicht magst du die süßen Osterhäschen ja auch backen und zum Osterfest verschenken? Selbst gemachte Geschenke sind auf jeden Fall schöner als gekaufte Osterhasen – denn sie kommen von Herzen.

Osterhäschen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Gib die Hefe zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und der Milch in ein Schälchen und lass dieses etwa eine Viertelstunde bei Zimmertemperatur stehen. Anschließend das Mehl in eine große Rührschüssel geben, Mandel-Aroma, Vanille und Öl am Rand des Mehls verteilen. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und in diese das Hefe-Zucker-Milch-Gemisch gießen. Die Zutaten nun vorsichtig miteinander zu einem glatten Teig verkneten. Diesen abgedeckt für etwa eine Stunde gehen lassen.

  • 2. Schritt

    Sobald sich der Teig sichtbar vergrößert hat, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig noch einmal kurz durchkneten und in vier gleichgroße Stücke teilen. Für den Hasenkörper etwa 2/3 jedes Stückes zu einer etwa 35 cm langen Rolle formen. Den Rest zu etwa 10 cm langen Stücken rollen. Auf dem Backblech nun die langen Rollen zum Hasenkörper einrollen. Am äußeren Ende die Rolle etwa 2 cm mit einer Schere einschneiden. Das sind die Vorderpfoten. Von der kürzeren Rolle etwa ein 1,5 cm langes Stück abnehmen und zu einem Bommel formen. Diesen an den Hasenkörper drücken. Den restlichen Teig als Kopf oben an den Körper anlegen und den hinteren Teil etwa 2 cm mit der Schere einschneiden: Das sind die Löffel.

  • 3. Schritt

    Den Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen. Im letzten Schritt die Mandeln halbieren und jeweils eine Hälfte als Auge in den Hasenkopf drücken. Die Hasen nun mit Pflanzenmilch bestreichen und die Pfoten sowie den Bommel mit Hagelzucker bestreuen. Dann für etwa 20 Minuten backen, bis die Häschen leicht braun werden.

Tipp:

  • Wenn du magst, kannst du die ausgekühlten Häschen nach dem Backen noch mit einem Zuckerguss einpinseln.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x