Weihnachtsmarkt-Flair: Selbstgemachter Glühwein

( 0 out of 5 )
Loading...
selbstgemachter Glühwein
  • 0,75 LiterServings
  • 5 mPrep Time
  • 60 mCook Time
  • 1:05 hReady In
Rezept drucken

“Glühwein ist auch nicht mehr das, was er mal war”, wie oft habe ich diesen Satz in diesem Jahr von meinem besten Freund gehört?! In Kombination mit einem enttäuschten Gesicht oder einer gerümpften Nase. Denn egal, welchen Weihnachtsmarkt wir zusammen besucht, egal welche Flasche Glühwein wir zu Hause geöffnet haben: Keiner hat so geschmeckt, wie wir ihn in Erinnerung hatten. Mal zu süß, mal eher wie heißer Kirschsaft, mal nicht würzig genug, mal einfach nur wie warmer Rotwein. Da wünscht man sich doch fast ein Reinheitsgebot für Glühwein 😉 Oder man wird selbst aktiv: selbstgemachter Glühwein wird als Nächstes probiert. Ob mir es gelingt, meinen Besten damit zu überraschen?

Hm, selbstgemachter Glühwein… was braucht man alles dazu? Ganz einfach: alles, was nach Weihnachten schmeckt, Süßungsmittel, Orangen und natürlich Rotwein. Wenn der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt schon nicht mehr das ist, was er mal war, holen wir uns das Weihnachtsmarkt-Flair einfach nach Hause ins Wohnzimmer. Die Zubereitung ist kinderleicht und alles andere als aufwendig. Man nehme alle Zutaten, gebe sie in einen Topf und der Rest macht sich mehr oder weniger von ganz allein. Einfach alles eine Stunde bei geringer Hitze ziehen lassen und am Ende das kritische Urteil des besten Freundes abwarten – die härteste Prüfung. Na? Kann er was? Zu süß? Zu unwürzig? Zu rotweinig? Zu kirschsaftig? Mein Freund setzt die Tasse an und nimmt einen großen Schluck. Fast verbrennt er sich die Zunge. Doch dann fängt er an zu grinsen: “Der Beste, den ich dieses Jahr getrunken habe”, fällt sein Urteil äußerst positiv aus – zumindest für seine Verhältnisse.

Und ja, ich muss ihm ausnahmsweise Recht geben: Selbstgemachter Glühwein ist einfach etwas anderes. Nämlich genau das, was Glühwein sein soll: leicht süß, schön würzig, angenehm warm und unfassbar lecker. So, wie früher. Zu Silvester werde ich gleich den nächsten Pot ansetzen…

sebstgemachter Glühwein
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Reibe die Schale einer Orange ab und presse die Orange anschließend aus. Den Orangenabrieb und -saft in einen Topf geben.

  • 2. Schritt

    Die Zimtstangen, Kardamom-Kapseln, Gewürznelken sowie Sternanis, Zucker und Agavendicksaft in den Topf geben. Optional kannst du auch ein paar Orangenscheiben hinzufügen.

  • 3. Schritt

    Den Topfinhalt mit dem Rotwein übergießen und langsam erwärmen. Sobald der Wein leichten Schaum an der Oberfläche bildet, die Temperatur herunterdrehen und den Wein bei geringer Wärmezufuhr für etwa eine Stunde ziehen lassen.

  • 4. Schritt

    Zum Schluss den heißen Glühwein durch einen Sieb gießen und den gefilterten Glühwein in Tassen abfüllen. Prost!

Tipp:

  • Der Glühwein lässt sich auch gut einen Tag früher ansetzen und filtern. Wenn du ihn brauchst, kannst du ihn einfach noch einmal erhitzen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x