Linsensalat Arrabiata – lecker und gesund

( 0 out of 5 )
Loading...
Linsensalat
  • 6 PersonenServings
  • 15 mPrep Time
  • 10 mCook Time
  • 25 mReady In
Print Recipe

„Wozu brauchst du denn so viele verschiedene Sorten Linsen?“ – beim Blick in meinen Vorratsschrank gibt es immer wieder Leute, die ins Staunen kommen. Rote Linsen, gelbe Linsen, Tellerlinsen, Beluga-Linsen, Berglinsen … ich finde ja, dass man nie genug verschiedene Sorten Linsen haben kann, weil sich jede Sorte für etwas anderes gut eignet oder einen anderen optischen Akzent setzt. Für Linsensalat zum Beispiel würde ich nie gelbe oder Tellerlinsen verwenden. Für Bolognese nie Beluga- oder Berglinsen. Und weil bei mir eigentlich jede Woche Linsen in irgendeiner Form auf den Teller kommen, braucht man eben eine gewisse Vielfalt. Wusstest du, dass Linsen gigantische Eiweiß-Lieferanten sind und deine Eisen-Speicher auffüllen? Das ist auch der Grund, weshalb so viele vegane Gerichte Linsen enthalten. Aber zurück zum Linsensalat. In der Grillzeit finde ich es immer schön, einen Salat auf dem Tisch zu haben, der nicht so ganz gewöhnlich ist. Meinen Kichererbsensalat hast du ja schon kennengelernt. Ich mag diese arabischen Salate sehr, weil sie so völlig anders schmecken als die hiesigen. Die Zitrusnote einerseits, das Herbe durch den Kreuzkümmel andererseits. Die leichte Schärfe der Chilischote … Und dann sind da noch die leckeren Kräuter, die in der arabischen Küche einfach in Massen eingesetzt werden. Ein halber Stock Minze im Salat ist völlig normal – und das schmeckst du aus den Gerichten auch raus. „Du und deine Gewürze und Kräuter“, höre ich schon einen Freund schmunzelnd sagen, wenn er dieses Rezept liest. Aber genau die sind es in meinen Augen, die den Unterschied machen – zusammen mit einer Vielfalt von Linsen im Vorratsschrank 😉

Linsensalat

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Koche die Linsen nach Packungsanleitung bissfest und lass sie anschließend gut abtropfen und auskühlen. In der Zwischenzeit kannst du das Gemüse waschen. Tomaten, Gurke und Paprika würfeln, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Alles in eine große Salatschüssel geben und die kalten Linsen hinzufügen.

  • 2. Schritt

    Für das Dressing die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Chilischote ebenfalls fein hacken. Beides mit dem Zitronensaft, etwas Öl sowie Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel in einem kleinen Schälchen verrühren.

  • 3. Schritt

    Das Dressing über den Salat geben. Die frischen Kräuter waschen, hacken und unterheben. Den Linsensalat zum Schluss noch mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Bei Bedarf kannst du noch etwas Limettensaft hinzufügen.

Tipp:

  • Der Linsensalat lässt sich gut vorbereiten und hält sich ein paar Tage. Das macht ihn zum idealen Begleiter für unterwegs. Abgefüllt in einem Schraubglas hast du mit ihm ein schnelles Essen to go.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x