Kartoffeln mit Bärlauchsoße an Blumenkohlrahm

( 0 out of 5 )
Loading...
Kartoffeln mit Bärlauchsoße
  • 2 PersonenServings
  • 5 mPrep Time
  • 25 mCook Time
  • 30 mReady In
Rezept drucken

Es ist Bärlauchzeit – eine der schönsten Zeiten des Jahres. Denn der Bärlauch kündigt zugleich auch die bevorstehende Spargel- und Erdbeersaison an. Ich habe das große Glück, in der Nähe eines Waldes zu wohnen, wo um diese Jahreszeit der Bärlauch prächtig gedeiht! Neben Bärlauchbutter und Bärlauchpesto, das ich in jeder Saison zubereite, versuche ich mich in jedem neuen Frühjahr mehr und mehr in der Bärlauchküche. So ist beispielsweise auch das Rezept für eine vegane Bärlauch-Quiche entstanden. Doch gerade an wärmeren Tagen muss gar nicht immer etwas Üppiges auf den Tisch. Da reicht leichte Kost vollkommen aus. Ein paar Kartoffeln mit Bärlauchsoße stillen den Appetit durchaus. Erst recht, wenn du entweder Blumenkohl oder feines Spargelgemüse dazu servierst.

Für meine Kartoffeln mit Bärlauchsoße habe ich dieses Mal zu Blumenkohl als Beilage gegriffen. Statt in einer normalen veganen Rahmsoße, bereite ich ihn diesmal in einer veganen Käse-Rahmsoße zu – schließlich habe ich noch offenen veganen Frischkäse im Kühlschrank. Alles in allem ist das Gericht schnell umgesetzt. Vor allem die Bärlauchsoße, die kalt serviert wird, ist im Handumdrehen dem Mixer sei Dank gemacht. In einer halben Stunde kannst du die Kartoffeln mit Bärlauchsoße zubereiten, vorausgesetzt du rechnest die Zeit zum Bärlauchsammeln nicht mit ein.

Im Bärlauchmeer im Wald kann man schon mal etwas länger verweilen. Es ist so herrlich idyllisch, wenn man außer den grünen Blättern und ein paar Bäumen nichts anderes sieht, Vogelgezwitscher wahrnimmt und einem der zwiebelige Duft des Bärlauchs in die Nase steigt. Ein kleines Fest für die Sinne – selbst für den Geschmacksinn, der sich schon beim Sammeln auf das fertige kulinarische Gericht freut: heute auf Kartoffeln mit Bärlauchsoße.

Kartoffeln mit Bärlauchsoße
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Koche die Kartoffeln in etwas Salzwasser, bis sie weich sind. In der Zwischenzeit machen wir uns schon einmal an die Bärlauchsoße. Dazu den Bärlauch waschen und etwas zerkleinern. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls zerkleinern. Beides zusammen mit etwas Senf, Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Kräutern deiner Wahl, optimal passt Dill dazu, in einen Mixer geben. Einen Schluck Wasser hinzufügen und alles gut durchmixen. Ist die Soße zu dickflüssig, gern noch etwas mehr Wasser hinzufügen. Die Soße nach deiner Gusto abschmecken und beiseite stellen.

  • 2. Schritt

    Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in Salzwasser bissfest garen. Anschließend den Blumenkohl abseihen.

  • 3. Schritt

    Nun machen wir eine Mehlschwitze. Dazu die Margarine im Topf erhitzen und das Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Die Schwitze mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann den veganen Frischkäse in die Gemüsebrühe einrühren, bis er komplett geschmolzen ist. Jetzt geben wir den Blumenkohl zurück in den Topf und erhitzen kurz das Gemüse in der Soße. Dann ist es auch schon angerichtet: Pelle die Kartoffeln und halbiere sie. Die Kartoffelhälften großzügig mit Bärlauchsoße auf den Tellern verteilen und den Blumenkohlrahm dazu servieren.

Tipp:

  • Die Bärlauchsoße hält sich im Kühlschrank einige Tage. Sie lässt sich auch gut portionsweise einfrieren.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x