Fürs Sonntagsfrühstück: Laugencroissants

( 0 out of 5 )
Loading...
Laugencroissants
  • 8 StückServings
  • 1:30 hPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 1:50 hReady In
Print Recipe

Ich erinnere mich noch gut an die Zeiten, als ich nebenher im Geschäft meiner Mama als Aushilfe gearbeitet habe. Um uns für die Kunden am Samstag zu wappnen, hatten wir ein Ritual: Es gab zum Frühstück direkt im Laden Laugencroissants und eine große Tasse Tee für jeden von uns. Insgeheim hofften wir beide, dass die Ladenglocke erst dann läuten würde, wenn wir mit dem Frühstück fertig sind – denn Rituale zu unterbrechen ist irgendwie doof. Seither mag ich Laugencroissants tausendmal lieber als normale Croissants. Ihnen haftet etwas Nostalgie an und deshalb schmecken sie gleich um Welten besser. Seit ich mich vegan ernähre, habe ich jedoch zu keinerlei Croissant mehr gegriffen. Wenn man sie nämlich nicht selbst macht, kann man nie wirklich sicher sein, ob Schmalz, Butter und Co. darin verarbeitet sind. Doch als kürzlich ein ausgiebiges Frühstück ins Auge gefasst wurde, habe ich mir gedacht: „Vanessa, jetzt mach es einfach.“ Und so habe ich ein paar Rezepte durchforstet, das Beste aus allen zusammengewurstelt und das dann veganisiert. Beim Blick in den Ofen war ich anfangs ein bisschen skeptisch. Laaaaaange blieben die Laugencroissants hell und sahen nach vielem aus, aber nicht nach Laugencroissants. Doch dann im Endspurt änderte sich das schlagartig: Die Hörnchen mit Lauge bekamen ihre braune Färbung – und gingen beim Frühsück doppelt so schnell weg als ihre blassen Geschwister ohne Lauge. Die Nostalgie, ähhh, das Natron macht’s.

Laugencroissants

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Bereite aus Mehl, Wasser, Olivenöl, Hefe, Salz und Zucker einen Hefeteig zu und lass diesen etwa eine Stunde gehen. Nimm dann den Blätterteig aus der Packung und rolle diesen aus. Rolle mit dem Nudelholz den Hefeteig auf die Größe des Blätterteiges aus. Lege Letzteren auf den Hefeteig und drücke ihn gut an. Jetzt wird der Teig gefaltet, so dass sich beide Teige vermischen: Dazu den Doppelteig von oben nach unten um die Hälfte falten und dann noch einmal von rechts nach links. Nun wieder auf die ursprüngliche Größe ausrollen. Das Ganze noch zwei Mal wiederholen. Den Teig noch einmal für ein paar Minuten gehen lassen.

  • 2. Schritt

    Als Nächstes den Teig rund ausrollen und ihn in acht Tortenstücke schneiden. Die Stücke zur Spitze hin aufrollen und Hörnchen formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und für ein paar weitere Minuten gehen lassen.

  • 3. Schritt

    Heize den Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vor. Fülle einen großen Topf mit Wasser. Lass dieses aufkochen und gib das Natron hinzu. Die Croissants nun mit einem Schaumlöffel in die Natronlauge heben und dort jeweils für etwa eine Minute ziehen lassen. Gut abtropfen lassen und dann wieder auf das Backblech setzen. Die Croissants vor dem Backen mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.

Tipp:

  • Die Croissants lassen sich gut am Vorabend vorbereiten. Dazu Schritt 1 und 2 des Rezeptes ausführen und die Croissants über Nacht in den Kühlschrank stellen, um das Weiterarbeiten der Hefe zu unterdrücken. So musst du die Croissants am Morgen nur noch in der Natronlauge baden und backen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x