Für das Osterfest: Veganes Osterlämmchen

( 0 out of 5 )
Loading...
Osterlämmchen
  • 1 LammServings
  • 15 mPrep Time
  • 45 mCook Time
  • 60 mReady In
Print Recipe

Kein Osterfest ohne Lamm! Für Hinz und Kunz hat meine Mama früher zu Ostern immer Osterlämmchen gebacken. Mit einem einfachen Biskuit-Teig wurde die Oma glücklich gemacht, die Tante und uns selbst hat sie natürlich auch damit beglückt. Die Kunst bestand darin, den Kuchen innerhalb von einem Tag zu essen. Denn schon am zweiten war er so trocken, dass er dann nur noch genießbar war, wenn man ihn vorher in den Kakao oder Tee getunkt hat. Du merkst schon: Meine Leidenschaft für Osterlämmchen hält sich in Grenzen 😉 Bei meinem Umzug habe ich vor Kurzem dann jedoch entdeckt, dass ich eine Lamm- und eine Hasenform besitze. Stand die ganze Zeit im Keller, wo sie auch in der neuen Wohnung wieder gelandet ist – diesmal allerdings in vollem Bewusstsein. Denn schon wenige Wochen später habe ich die Lammform in die Küche geholt: Wär doch gelacht, wenn man nicht auch einen leckeren veganen Teig hinbekommt, der vielleicht nicht schon an Tag zwei staubt. Gesagt, getan. Vielleicht ist es makaber, als Veganer Osterlämmchen zu backen, das heißt, viel mehr es nach dem Backen zu verspeisen. Aber ein bisschen Tradition muss schon sein. Kein Osterfest ohne Lamm! Und für dieses Lämmchen ist immerhin kein Tier zu Schaden gekommen.

P.S. Das Osterlämmchen hat übrigens auch an Tag zwei noch sehr saftig und fein geschmeckt. Ob es sich länger hält, kann ich zu meiner Schande nicht sagen: Es hat Tag drei nicht erlebt 😉

Osterlämmchen

 

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Greif zu Handrührer und Rührschüssel! Zunächst musst du die Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker vermengen und flockig schlagen.

  • 2. Schritt

    Vermenge nun das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron. Rühre es in die gezuckerte Margarine ein. Füge nach und nach die gemahlenen Nüsse und die Zitronenschale hinzu. Nun sukzessive die Pflanzenmilch einrühren. Der Teig sollte am Ende recht dickflüssig sein. Für die richtige Konsistenz gegebenenfalls mit Mehl oder Milch nachhelfen.

  • 3. Schritt

    Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor. Fette mit etwas Margarine die Lämmchenform ein, verschließe diese gut und fülle dann den Teig hinein. Drücke den Teig fest in die Form hinein, damit Luftbläschen keine Chance haben. Das Lämmchen für etwa 45 Minuten backen.

  • 4. Schritt

    Nach dem Backen das Osterlamm in der Form auskühlen lassen - erst dann herausnehmen und aufrecht hinstellen. Damit es gut stehen bleibt, musst du vielleicht unten am Boden ein bisschen etwas vom Teig abschneiden. Das Osterlamm mit Puderzucker bestäuben - und wenn du magst, kannst du ihm auch gerne noch ein Schleifchen um den Hals binden.

Tipp:

  • Osterlämmchen sind ein schönes Mitbringel zum Osterfest. Einfach ein bisschen dekorativ verpacken und schon bereitest du Gastgebern eine kleine Freude.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x