Veganer Wurstsalat mit Pommes – ein Klassiker

( 5 out of 5 )
Wurstsalat mit Pommes
  • 2 PersonenServings
  • 20 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 40 mReady In
Rezept drucken

Es sieht täuschend echt aus, oder? Es schmeckt sogar täuschend echt, ja! Für Fleischesser als auch so manchen Veganer mag es vielleicht pervers sein, veganen Wurstsalat mit Pommes auf den Teller zu bringen – aus verschiedenen Gründen, versteht sich. Nichtsdestotrotz habe ich genau das getan. Ich esse keine Fleisch- und Wursterzeugnisse, weil sie mir nicht schmecken, sondern aus ethischen und gesundheitlichen Gründen. Und obwohl du, wenn du meine Seite schon länger kennst, weißt, dass ich die Menge verarbeiteter Lebensmittel versuche, so gering wie möglich zu halten, mache ich manchmal Ausnahmen. Dieser vegane Wurstsalat mit Pommes ist eine davon. Früher habe ich Wurstsalat ziemlich gerne gegessen. Das Gericht ist da, wo ich wohne, verbreitet. Ich war generell eher der Wurst- als der Fleischesser. Als ich vor Kurzem tatsächlich mal einen adäquaten veganen Fleischwurstersatz entdeckt habe, der geschmacklich meine Erinnerungen an Fleischwurst nicht enttäuschte, habe ich gedacht, dass ich dieses Experiment wagen muss. Das Ergebnis war irgendwie total skurril. Ich verrate dir auch warum: Weil es einfach genauso schmeckte wie normaler Wurstsalat. Und das hat in mir mal wieder die Denkmaschine angeworfen: a) Was muss in dieser veganen Wurst alles drin sein, um diesen täuschend echten Wurstgeschmack hinzukriegen? b) Was wird konventioneller Wurst alles an Mist beigemischt, wenn ich denselben Geschmack bei einem Produkt auf Pflanzenbasis erzeugen kann? Und c) Warum gibt es überhaupt noch Metzger, wenn sich inzwischen täuschend echte Wurstwaren ohne Tierleid herstellen lassen? Ja, da siehst du mal, was ein einziges Essen für Fragen aufwerfen kann 😉 Der Versuch ist jedenfalls geglückt. Wurstsalat ohne Wurst funktioniert 1A – es ist nicht das gesündeste Essen, aber manchmal darf das auch so sein, oder?

Übrigens: Das Gericht schmeckt auch zu Süßkartoffelpommes klasse. Hier geht’s zum Rezept.

Wurstsalat mit Pommes

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Bereite als Erstes die Pommes zu. Dazu die Kartoffeln schälen, abwaschen und in Stifte schneiden. Die Pommes-Sticks anschließend für etwa 15 Minuten in kaltes Wasser legen, damit ein Teil der Stärke ausgewaschen wird. Die Pommes dann aus dem Wasser nehmen und gut abtrocknen lassen – am besten funktioniert das mit einem Geschirrhandtuch. Anschließend die Pommes in der Heißluftfritteuse bei 175 Grad für 20 bis 25 Minuten frittieren, bis sie gold-gelb sind. Nach dem Frittieren mit Salz und Paprikapulver würzen.

  • 2. Schritt

    Während die Pommes vor sich hin frittieren, kannst du dich schon mal an den Salat machen. Dazu die vegane Fleischwurst (das klingt irgendwie skurril) klein schneiden. Ich habe dazu eine ganz praktische Reibe, die nichts zermatscht, sondern alles sehr fein schneidet – inklusive Finger, wenn sie den Messern zu nahe kommen ;-)

  • 3. Schritt

    Nun das Gemüse waschen oder abtropfen lassen und klein schneiden. Als Nächstes machen wir uns ans Dressing. Da halte ich bei dem Wurstsalat ziemlich einfach: Essig, Öl, Salz und Pfeffer und ein kleiner Spritzer Leitungswasser, um das Ganze zu verdünnen. Das Dressing über den Salat geben und alles gut vermengen. Gegebenenfalls kannst du den Wurstsalat noch abschmecken. Sobald die Pommes fertig sind, geht es ans Essen – Ketchup darf für die Pommes nicht fehlen.

Tipp:

  • Du kannst anstelle normaler Kartoffeln auch Süßkartoffeln für die Pommes verwenden. Die brauchen in der Fritteuse oder auch im Backofen nicht ganz so lange. Wie du sie im Backofen schön knusprig bekommst, erfährst du in meinem Rezept "Griechenteller Veganos".

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x