Veganer Fenchel-Kartoffel-Auflauf mit Belugalinsen

( 0 out of 5 )
Loading...
Fenchel-Kartoffel-Auflauf
  • 2 PersonenServings
  • 20 mPrep Time
  • 50 mCook Time
  • 1:10 hReady In
Rezept drucken

Zwei prächtige Knollen Fenchel stehen vor mir auf der Anrichte. Das Gemüse ist ein echter Hingucker. Auch den Geschmack von Fenchel mag ich sehr gerne – erinnert er mich doch immer an den Fencheltee aus Kindheitstagen. Aber ich muss zugeben: In der Küche ist Fenchel nicht unbedingt mein Lieblingsgemüse. Das hat zwei Gründe: Einerseits dauert es verhältnismäßig lange, bis er gar ist. Andererseits bin ich echt ideenlos, was ich mit dem aromatischen Gemüse kochen kann. Er ist geschmacklich so extravagant, dass er einfach nicht mit jeder anderen Zutat harmoniert. Wenn er aber durch die Bio-Kiste schon mal hier bei mir gelandet ist, dann will ich ihm auch gerecht werden. Zum Glück gibt es da noch so eine Knolle, die sich so gut wie mit allem verträgt: die Kartoffel. Deswegen steht fest, was auf den Tisch kommt: veganer Fenchel-Kartoffel-Auflauf. Für ein paar Extra-Proteine kommen noch Belugalinsen mit dazu.

Der vegane Fenchel-Kartoffel-Auflauf ist in der Zubereitung sehr einfach. Du brauchst vor allem etwas Zeit. Denn Kartoffel und Fenchel haben eins gemeinsam: eine vergleichsweise lange Gardauer. 50 Minuten im Ofen musst du locker einplanen. Der Rest ist eigentlich recht fix gemacht. Gemüse schnippeln, Soße kochen und verfeinern, mit Linsen und Kapern für eine Soßeneinlage sorgen, alles hübsch in eine Auflaufform packen und dann heißt es warten.

In der Zwischenzeit kannst du dir als Beilage einen feinen Salat zubereiten. Endiviensalat passt hervorragend in die Jahreszeit und zum Fenchel-Kartoffel-Auflauf. Ist die Wartezeit vorbei, kannst du es dir munden lassen: Die Kombination aus Fenchel-Aromen, zarten Kartoffelscheiben auf der Zunge und einer leicht sauren Soße mit Kapern ist einfach himmlich. Feine Komponenten, die geschmacklich vielleicht nicht jedermanns Sache sind, aber für Liebhaber von Fenchel und Kapern ein wahres Geschmacksfeuerwerk zünden.

Fenchel-Kartoffel-Auflauf
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Wasche die Fenchelknollen, schäle die Kartoffeln und schneide das Gemüse in feine Scheiben. Zwiebel und Knoblauch ebenfalls schälen und klein würfeln. Eine ofenfeste mittelgroße Form einfetten.

  • 2. Schritt

    Als Nächstes kommt die Mehlschwitze: Erhitze in einem Topf die Margarine. Knoblauch- und Zwiebelwürfel andünsten. Dann mit einem Schneebesen das Mehl einrühren und den Haferdrink dazu gießen. Kräftig verrühren und zum Erhitzen bringen. Als Nächstes die Hefeflocken unterrühren. Kapern sowie Belugalinsen mit in den Topf geben und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Zitronensaft abschmecken. Die Soße sollte zähflüssig sein. Topf vom Herd nehmen.

  • 3. Schritt

    Den Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. Fenchel- und Kartoffelscheiben nun abwechselnd nebeneinander in die Aulaufform schichten. Anschließend die Soße gleichmäßig darüber gießen und den Auflauf für rund 50 Minuten in den Ofen geben, bis Fenchel und Kartoffel gar sind. Guten Appetit!

Tipp:

  • Willst du aus dem Auflauf ein Gratin machen, dann bereite einfach einen Hefeschmelz zu und verteile diesen vor dem Backen gleichmäßig auf dem Auflauf. Das Rezept dazu findest du auf meinem Blog.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x