Spargel-Bärlauch-Polenta an Bärlauch-Pfifferlingen

( 0 out of 5 )
Loading...
Spargel-Bärlauch-Polenta
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

Wenn der Bärlauch schießt, gibt es für mich kein Halten: Da muss so viel Bärlauch gegessen werden wie in der kurzen Saison nur irgendwie möglich. Manchmal gerate ich jedoch an meine kreativen Grenzen: Was lässt sich aus den Blättern denn noch alles kochen? Ich wage mich an ein Experiment: Es ist schließlich auch Spargelzeit. Und so sind in diesem Rezept grüner Spargel und Bärlauch die Protagonisten. In meinem Rezept für Spargel in Teigtaschen habe ich weißen Spargel und Bärlauch in Form von Pesto schon einmal gemeinsam in Szene gesetzt. Jetzt ist der grüne Spargel an der Reihe.

Auf den Tisch kommt eine Spargel-Bärlauch-Polenta. Und weil ich von Bärlauch nicht genug bekommen kann, tische ich als Beilage dazu Bärlauch-Pfifferlinge auf. Schmeckt sagenhaft und das Gericht bekommt von mir noch einen dicken Pluspunkt: Es eignet sich super für Tage, an denen man nicht lange in der Küche stehen will. Mit einer Zubereitungszeit von einer halben Stunde fällt die Spargel-Bärlauch-Polenta in die Kategorie schnelle Rezepte – die öfter mal auf den Tisch kommen. Der Bärlauch schießt schließlich nur für kurze Zeit im Jahr. Da will ich die Zeit nutzen … und eben mal frischen Bärlauch ernten gehen.

Spargel-Bärlauch-Polenta
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schneide die holzigen Enden des Spargels ab und zerkleinere die Stangen in etwa 2 cm lange Stücke. Köchle diese kurz, bis sie gar sind. In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen. Die Hälfte des Bärlauchs fein schneiden, die andere Hälfte im Mixer zusammen mit etwas Wasser pürieren. Sobald der Spargel gar ist, das Wasser abseihen.

  • 2. Schritt

    In einem Topf die Pflanzenmilch zusammen mit der Gemüsebrühe erhitzen. Sobald sie heiß ist, die Polenta einrühren und den Topf vom Herd nehmen. Gib nun deinen klein geschnittenen Bärlauch, die Spargelstücke und etwas Rosmarin dazu. Vermenge alles gut und schmecke die Polenta mit Salz und Pfeffer ab.

  • 3. Schritt

    Die Pfifferlinge in einer kleinen Pfanne andünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den pürierten Bärlauch dazugeben und erhitzen. Anschließend Stärke mit etwas Hafercuisine vermengen und zum Andicken der Soße mit in den Topf geben. Die Bärlauch-Pfifferlinge abschmecken und zusammen mit der Polenta auf flachen Tellern anrichten. Lass es dir schmecken!

Tipp:

  • Um Polenta auf dem Teller schön anzurichten, kannst du sie einfach in ein kleines Schälchen füllen, mit einem Löffel etwas fest drücken und dann auf den Tellern stürzen – das funktioniert übrigens auch super mit Reis.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x