Feine Maronensuppe mit Weißweinschaum

( 0 out of 5 )
Loading...
Maronensuppe
  • 4 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

„Heiße Maronen“ – heißt es derzeit wieder auf allen Weihnachtsmärkten. Und tatsächlich sind Maronen für viele Leute etwas Besonderes: Hier treffen der Geschmack von Kartoffeln und der von Nüssen aufeinander. Als Kinder haben bei Wanderunegn im Wald häufiger Esskastanien gesammelt und uns darauf gefreut, unsere Ausbeute hinterher zu essen. Heute kommen sie nur noch selten auf den Tisch – und wenn, dann zu besonderen Anlässen wie Weihnachten. Da darf es als Vorspeise auch ruhig mal eine feine Maronensuppe sein. Für ein bisschen Biss in der Suppe kommen gebratene Champignons zum Einsatz und auch ein bisschen Kresse. Als optischer Hingucker kommt  noch ein Weißweinschaum hinzu, der weitere Geschmacksknospen anspricht. Doch eigentlich braucht die Maronensuppe gar nicht viel. Sie spricht für sich. Ihr vollmundiger Geschmack, ihre Wärme und ihr Duft machen schon den Auftakt des Weihnachtsmenüs zu einem Erlebnis. Da fällt es selbst den „Heißen Maronen“ auf dem Weihnachtsmarkt schwer, mitzuhalten …

Maronensuppe

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schäle die Kartoffeln (ich habe lila-farbige genommen) und schneide sie in kleine Stücke. Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen ebenfalls schälen und klein hacken. Erhitze in einem großen Topf etwas Olivenöl und dünste darin die Zwiebel- und Knoblauchwürfel an. Dann auch die Kartoffelstücke hineingeben und kurz anbraten. Nach etwa 3 Minuten die Maronen ebenfalls in den Topf geben und kurz mitbraten, ehe du das Ganze mit etwa 150 ml Weißwein ablöschst. Diesen einkochen lassen und dann deine Gemüsebrühe hinzugeben. Das Gemüse etwa 20 Minuten kochen lassen, bis es weich ist.

  • 2. Schritt

    Bereite in der Zwischenzeit deine Champignons vor. Viertele die Pilze und schäle und hacke die dritte Knoblauchzehe. Erhitze in einem kleinen Topf etwas Olivenöl und brate darin die Pilze mit den Knoblauchwürfeln scharf an. Zum Schluss die Petersilie hacken, dazugeben und die Champignons mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pilze warm halten, bis die Suppe fertig ist.

  • 3. Schritt

    Nun machen wir die Suppe verzehrfertig: Lege etwa 6 Maronen aus deinem Kochtopf beiseite und hacke diese klein. Den restlichen Topfinhalt in einen Mixer geben und pürieren. Alternativ kannst du auch einen Zauberstab verwenden. Die Suppe anschließend noch mal aufkochen. Etwa 100 ml Hafercuisine mit einrühren, optional kannst du auch noch 2 EL der Maronencreme dazugeben. Mit ein paar Spritzern Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Nun in einem Rührbecher die restliche Hafercuisine zusammen mit etwa 100 ml Weißwein schaumig rühren. Die Suppe in tiefen Tellern anrichten, etwas Weißweinschaum mit einem Löffel darübergeben, mit den gehackten Maronen und gebratenen Pilzen toppen und optional noch ein paar Sprossen darauf verteilen. Guten Appetit.

Tipp:

  • Wenn Kinder mitessen, solltest du auf den Weißwein verzichten. Du kannst ihn entweder ganz weglassen oder durch etwas Apfelsaft (in der Suppe) und Zitronensaft (im Schaum) ersetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x