Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen

( 0 out of 5 )
Loading...
Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen
  • 2 PersonenServings
  • 5 mPrep Time
  • 25 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

„Geht’s noch? Geht’s mal wieder ein bisschen ausgewogener?“, klagt mich mein Körper an. Er hat ja recht. Im letzten Monat war ich viel unterwegs auf Reisen – privat wie dienstlich. Und wie das eben so ist, wenn man auswärts isst: Man achtet da nicht so auf gesunde, vollwertige Küche. Als Veganer ist man meistens ganz dankbar, wenn es überhaupt etwas auf der Karte gibt, das man essen kann. Da will man nicht noch Ansprüche stellen. Zurück zu Hause fühle ich mich super unwohl. Kennst du das, wenn du viel verarbeitete Produkte zu dir nimmst? Ich fühle mich dann immer super träge, müde und kugelrund (ja, man kann sich kugelrund fühlen, ohne kugelrund zu sein 😛 ). Deshalb muss in der Küche jetzt wieder was Gesundes her: Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen. Proteine, Kohlenhydrate und jede Menge Mikronährstoffe auf einem Teller vereint. Weil Hummus die wohl beste Erfindung der arabischen Küche ist, bereite ich aus dem offenen Päckchen im Kühlschrank noch eine Soße daraus zu. Du kannst den Hummus aber auch selbst machen. Toll schmeckt die Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen übrigens, wenn du noch ein saftiges Tomaten-Topping zubereitest. Das rundet das Gericht super ab und dein Körper wird es dir danken. Meiner jedenfalls findet es super, endlich mal wieder mit etwas Gescheitem betankt zu werden. „Geht doch!“, sagt er mir, als ich Messer und Gabel auf die Seite lege.

Süßkartoffel mit gebackenen Kichererbsen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Heize den Backofen auf 200 Grad vor. Lass die Kichererbsen gut abtropfen und gib sie in eine kleine Schüssel. Füge einen Esslöffel Olivenöl sowie die Gewürze (Kreuzkümmel, Koriander und Paprika) hinzu und vermenge alles gut. Die Süßkartoffeln waschen und der Länge nach halbieren. Pinsle die Schnittflächen mit etwas Olivenöl ein und leg die Kartoffeln mit der Schnittstelle nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Kichererbsen ebenfalls darauf verteilen. Im Ofen rund 25 Minuten backen, bis die Süßkartoffeln weich sind.

  • 2. Schritt

    Nun machen wir uns an die Soße. Schäle dazu den Knoblauch und schneide ihn in kleine Würfel. Vermenge ihn zusammen mit dem Hummus und etwas Dill in einem Schälchen. Füge den Saft einer halben Zitrone hinzu und so viel Pflanzenmilch, bis die Konsistenz einer dicken Soße ähnelt. Diese nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 3. Schritt

    Jetzt geht es ans Topping. Dazu die gewaschenen Tomaten in kleine Würfel schneiden und großzügig Petersilie hacken. Rund 2 EL Knoblauchsoße hinzufügen und mit Chilipulver abschmecken. Das Topping durchziehen lassen, bis die Süßkartoffeln fertig sind. Diese dann mit einer Gabel an der Schnittstelle leicht eindrücken, die Mulde großzügig mit den gebackenen Kichererbsen füllen, mit dem Tomaten-Topping toppen und etwas von der Soße darüber gießen. Lass es dir schmecken.

Tipp:

  • Als Beilage empfehle ich dir Feldsalat mit einem Balsamico-Dressing.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x