Vegane Spaghetti-Nester Carbonara-Style

( 0 out of 5 )
Loading...
Spaghetti-Nester
  • 12 StückServings
  • 15 mPrep Time
  • 30 mCook Time
  • 45 mReady In
Rezept drucken

Kennst du diesen Futterneid? Ganz schlimm! Ich merke das nicht nur bei meinen beiden Stubentigern, sondern manchmal auch an mir selbst. Gerade neulich hat ein neuer Kollege zum Einstand Finger-Food mitgebracht, darunter Spaghetti-Nester. Natürlich nicht vegan, weil ich es unangenehm finde, wenn sich die Leute meinetwegen noch zusätzlich Umstände machen. Als die Spaghetti-Nester dann jedoch in der Büroküche auf dem Tisch standen, sind meine Augen riesengroß geworden. Hätte ich jetzt auch gerne, dachte ich mir und war ein bisschen neidisch auf die Kollegen, die mir nichts dir nichts in die Schüssel griffen und einfach in eines der Nester hineinbisschen.

So einfach ist das im Leben eines Veganers nicht. Aber: Durch den Kollegen habe ich mich veranlasst gefühlt, mir meine eigenen Spaghetti-Nester zu bauen. Und zwar so richtig leckere: Carbonara-Style. So ist aus Futterneid dieses Rezept entstanden 😉 Vielleicht kennst du ja meine Spaghetti Carbonara?! An dieses Rezept sind die Spaghetti-Nester angelehnt. Allerdings packe ich hier noch etwas mehr in die Soße, ein paar Olivenringe und Kapern, weil die Soße bei den Nestern ja nicht ganz so üppig dosiert werden darf – sonst schwimmen dir die Nester weg.

Und weil jedes Gericht überbacken einfach besser wird, bereite ich noch schnell einen kalten Hefeschmelz zu, der als Käseersatz herhalten muss: Mit ihm toppe ich die Spaghetti-Nester, ehe sie für 20 Minuten in den Ofen wandern. Als ich sie da raushole, bin ich ein bisschen froh, vegan zu leben. Denn die Anzahl der Futterneider ist da deutlich geringer. Es bleibt also mehr für mich, auch wenn die Stubentiger gern etwas davon abhätten. Mit großen Augen gucken sie zu, wie ich genüsslich in eines der Nester beiße und ich weiß genau, wie sie sich fühlen… Futterneid!

Spaghetti-Nester
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Koche die Spaghetti in Salzwasser al dente. Schäle die Zwiebel und die Knoblauchzehe und hacke beides in kleine Würfel. Den Räuchertofu ebenfalls würfeln. Erhitze etwas Öl in einer großen Pfanne und brate den Tofu mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln darin an. Anschließend mit etwa 250 ml Hafercuisine ablöscheln und kurz einkochen lassen. Als Nächstes die abgetropften Kapern und Olivenringe hinzufügen. Petersilie klein hacken und mit in die Pfanne geben. Die Carbonara mit Salz, Pfeffer und Kala Namak abschmecken. Falls sie zu dickflüssig ist, kannst du etwas Wasser hinzufügen, falls sie zu dünnflüssig ist, etwas Speisestärke einrühren.

  • 2. Schritt

    Nun bereiten wir den Hefeschmelz zum Überbacken der Spaghetti-Nester vor. Dazu den Senf mit der restlichen Hafercuisine mischen, die Hefeflocken unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit den Bakofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

  • 3. Schritt

    Fülle deine Muffinförmen mit den gekochten Spaghetti, gib jeweils einen großen Löffel von der Carbonara darüber und toppe das Ganze zum Schluss mit deinem Hefeschmelz. Die Spaghetti-Nester für etwa 20 Minuten im Ofen backen, bis der Hefeschmelz leicht gebräunt ist. Anschließend aus dem Ofen nehmen, noch kurz auskühlen lassen, damit die Soße etwas stocken kann und dann aus den Förmchen lösen. Lass es dir schmecken!

Tipp:

  • Wenn du die Spaghetti-Nester für ein Buffet oder als Partysnack vorbereiten willst, kannst du sie in den Förmchen komplett auskühlen lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x