Vegane Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung

( 0 out of 5 )
Loading...
Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung
  • 4 PersonenServings
  • 20 mPrep Time
  • 45 mCook Time
  • 1:05 hReady In
Rezept drucken

Herzhaftes Sonntagessen gesucht?! Zum Ausklang der Winterküche habe ich mich noch einmal richtig ausgetobt: Ein letztes Mal in dieser Saison kommt Kohl auf den Tisch, ein allerletztes Mal greife ich zu Kürbis. Dann heißt es “Arrividercie bis zum Herbst”. Dann mache ich auf meinem Herd Platz für das Frühlingsgemüse. Zum Saisonausklang wird es aber noch einmal richtig mümmelig-winterlich: Es gibt vegane Kohlrouladen mit einer feinen veganen Bratensoße und etwas Zucchinigemüse als Beilage. Diesmal darfst du dich auf eine etwas andere Füllung freuen. Hast du dich schon einmal an Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung versucht? Ich bist dato auch nicht. Aber wie hat Oma früher immer gesagt: Wer nicht probiert, der nicht studiert. Also gut! Los geht das neue Küchenexperiment.

Im Nachhinein kann ich dich beruhigen: Die Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung sind gar nicht so exotisch und aufwendig, wie man vielleicht auf den ersten Blick glauben mag. Ja, es sind ein paar Zubereitungsschritte, die zusammenkommen. Der Kürbis will schließlich gekocht werden, der Tofu mag es angebraten und der Wirsing muss blanchiert werden, damit er sich später nicht störrisch-stur gegen das Rollen wehrt. Aber all die kleinen Schritte sind nicht besonders schwierig und gehen leicht von der Hand.

Bei der Füllung ist es wichtig, dass du diese gut würzt. Greife hier großzügig zu Pfeffer, Muskat, Majoran und Paprikapulver. Ich geize auch nicht mit den Chiliflocken, weil ich es gerne etwas schärfer mag. Wenn du noch mehr Geschmack in die Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung bringen magst, kannst du natürlich auch marinierten Tofu oder Räuchertofu verwenden – die bringen bereits vor der weiteren Verarbeitung ihre ganz eigene Note mit. Natur-Tofu funktioniert aber auch super, wenn du mutig beim Würzen bist. Nach dem Füllen der Krautwickel wandern diese bei mir noch ein bisschen in den Ofen. Das ist sicher Geschmackssache. Ich mag es ganz gerne, wenn sich ein leichtes Röstaroma auf der Zunge breit macht. Wenn du gesundheitsbewusster bist, dann kannst du dir diesen letzten Schritt auch sparen oder ihn einfach verkürzen. Lass es dir schmecken und genieße die feinen Aromen, die das Wintergemüse so mit sich bringt.

Kohlrouladen mit Kürbis-Tofu-Füllung
Werbung unbezahlt

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schneide den Kürbis in kleine Würfel (Muskatkürbis vorher schälen) und koche diese in Gemüsebrühe bis sie gar sind. In der Zwischenzeit die großen äußeren Blätter des Wirsings kurz in siedendem Wasser blanchieren. Du brauchst so viele große Blätter wie du Rouladen erhalten möchtest. Hast du nur kleinere Kohlblätter zur Verfügung, einfach pro Roulade zwei einkalkulieren und diese nachher beim Rollen überlappend nebeneinander legen.

  • 2. Schritt

    Erhitze in einem Topf etwas Öl. Zerkleinere den gut abgetropften Tofu mit einer Gabel und brate ihn scharf an. Währenddessen kannst du Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und klein hacken. Sobald der Tofu angebraten ist, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und kurz mitbraten. Ist der Kürbis inzwischen gar? Dann seihe das Wasser ab und lass die Kürbisstücke gut abtropfen.

  • 3. Schritt

    Den Kürbis als Nächstes pürieren. Füge dann den angebratenen Tofu hinzu. Vermenge die Masse gut und würze sie großzügig mit Salz, Pfeffer, Muskat, Majoran, Paprika und für ein bisschen Schärfe noch mit ein paar Chiliflocken. Die Masse vor dem Weiterverarbeiten kurz abkühlen lassen.

  • 4. Schritt

    Fülle nun die Kohlblätter mit der Kürbis-Tofu-Masse. Dazu einen Löffel der Masse auf das jeweilige Wirsingblatt geben, dieses von allen vier Seiten gut zuklappen und einrollen und anschließend mit einem Bindfaden zubinden. Nun kannst du die Kohlrouladen für rund 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Heißluft in einer Auflaufform noch etwas garen lassen, bis dis Blätter leicht gebräunt sind. Dann sind die Krautwickel servierfähig.

Tipp:

  • Wenn du eine leichte "Specknote" in deinen Kohlrouladen haben möchtest, dann empfehle ich dir, Räuchertofu anstelle von Natur-Tofu zu verwenden.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x