Vegan grillen: Auberginenröllchen mit Tofu-Füllung

( 0 out of 5 )
Loading...
Auberginenröllchen
  • 2 PersonenServings
  • 25 mPrep Time
  • 10 mCook Time
  • 35 mReady In
Print Recipe

„Und was grillst du so?“ – Ich kann dir gar nicht sagen, wie häufig ich das gefragt werde. Als ob auf jedem Grill stehen würde „For meat only“. Veganer grillen ziemlich häufig und meistens bunter und vielseitiger als Nicht-Veganer. Denn wir ernähren uns tatsächlich nicht nur von Gras und Steinen 😉 Zu meinen All-Time-Favorites auf dem Grill gehören Gemüseröllchen, die mit irgendetwas Leckerem gefüllt sind. Auberginenröllchen finde ich ziemlich klasse, weil die Aubergine oftmals unterschätzt wird. Dabei ist sie ein tolles Gemüse, das sich auf so vielfältige Art verwenden und zubereiten lässt – unter anderem eben auf dem Grill als Auberginenröllchen mit Tofu-Füllung. Wenn keine Zeit bleibt, Tofu zu marinieren, greife ich am liesten zu Räuchertofu. Wenn der dann noch kurz in der Heißluftfritteuse verschwindet, kommt hinterher ein krosser Tofu raus, den ich pur snacken könnte. Das hat was etwas von der Zauberkugel aus Marijke Amados Mini Playback Show. Ein ganz normales Kind tritt in die Kugel und kommt als kleine Madonna, David Hasselhoff oder Roland Kaiser wieder raus. Der Tofu kommt in die Fritteuse und entpuppt sich dann als beste Tofu-Zubereitung überhaupt. Aber zurück zu den Röllchen: Die machen auf dem Grill ganz schön was her. Durch die entsprechende Würze und das herrliche Knoblauch-Aroma sind auch Nicht-Veganer immer wieder von den Auberginenröllchen angetan. Die schmecken ja auch viel besser als Gras und Steine.

Auberginenröllchen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Zunächst den Rächertofu in kleine Quader schneiden und in der Heißluftfritteuse etwa 15 Minuten frittieren. Wenn du keine Fritteuse hast, kannst du ihn auch unfrittiert in die Röllchen packen. Als Nächstes die Aubergine waschen und mit einem Schäler feine Scheiben abschneiden. Diese großzügig salzen und pfeffern und anschließend Tomatenmark darauf verstreichen. Den Knoblauch und die Kräuter fein hacken und auf der Tomatenmark-Schicht verteilen.

  • 2. Schritt

    Nun in jede Auberginenscheibe einen Tofu-Quader rollen und die Röllchen mit Zahnstochern fixieren. Ein klein wenig Olivenöl über die Röllchen geben und diese dann auf dem heißen Grill grillen, bis sie außen braun werden.

Tipp:

  • Das Rezept kannst du auch 1:1 mit Zucchini anstelle von Aubergine umsetzen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x