Schmackhafte Spargel-Lasagne mit Aubergine

( 0 out of 5 )
Loading...
Spargel-Lasagne
  • 4-6 PersonenServings
  • 30 mPrep Time
  • 40 mCook Time
  • 1:10 hReady In
Print Recipe

Weißt du, was Garfield und ich gemeinsam haben? Wir lieeeeeeeben Lasagne. Dass ich ein Fan der italienischen Küche bin, muss ich dir sicher nicht erzählen. Dass ich Lasagne und Cannelloni  vergöttere, habe ich dir aber noch nicht gesteckt. Ich mag die Variationen, die damit möglich sind, die verschiedenen Kombinationen von Gemüse, die jede Lasagne irgendwie anders machen als die davor. Und trotzdem kommt es nicht so oft vor, dass ich Lasagne zubereite. Wenn ich keinen Besuch erwarte und nur für mich selbst koche, ist mir der Aufwand schlichtweg ein bisschen zu groß. Aber wenn sich Besuch ankündigt, dann bin ich Feuer und Flamme und verweile mich gerne stundenlang am Herd. Und weil gerade Spargelzeit ist, ist es eine wunderbare Gelegenheit, für eine Spargel-Lasagne – zubereitet klassisch mit einer Bechamel- und einer roten Soße. Weniger klassisch dagegen die Einlagen in den jeweiligen Soßen. Denn für diese schmackhafte Spargel-Lasagne kommt der grüne Spargel in die weiße Soße und Champignons zusammen mit Auberginenstücken in die rote Soße. Alles in einer Auflaufform mit Nudelplatten geschichtet steht dem Genuss fast nichts mehr im Weg. Die Zeit, in der die Lasagne im Ofen ist, nutze ich gerne, um einen Beilagensalat zu zaubern. Das steigert die Vorfreude. Und wenn sich der Geruch der Lasagne langsam in der Küche ausbreitet, geht es mir wie Garfield: Ich kann mich kaum beherrschen, nicht schon sofort über die Spargel-Lasagne herzufallen.

Spargel-Lasagne

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Wasche den Spargel und schneide ihn in kleine Stücke. Lass ihn etwa 10 Minuten in Salzwasser köcheln. Anschließend den Spargel abschütten und das Spargelwasser für die Soße auffangen.

  • 2. Schritt

    Machen wir uns an die Spargel-Bechamel-Soße: Erhitze dazu in eine Topf die Margarine und bereite mit dem Mehl eine Mehlschwitze zu. Anschließend etwa 250 ml vom aufgefangenen Spargelwasser dazugießen und mit einem Schneebesen gut verrühren. Gieße als nächstes die Hafercuisine in den Topf und wenn notwendig noch einen Schluck Pflanzenmilch. Sobald die Soße erhitzt ist, die Creme Vega sowie die Hefeflocken hineinrühren. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken und anschließend die abgeseihten Spargelstücke wieder in die Soße geben.

  • 3. Schritt

    Für die Tomatensoße in einem Topf etwas Öl erhitzen. Wasche und würfle die Champignons sowie die Aubergine. Sobald das Öl heiß ist, das Gemüse darin anbraten. Derweil die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Dann zum anderen Gemüse in den Topf geben und kurz mitbraten. Die Masse mit den passierten Tomaten ablöschen. Wenn du magst, kannst du auch noch ein paar frische Tomaten gewürfelt dazugeben. Alles gut einköcheln lassen. Die rote Soße mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und italienischen Kräutern abschmecken.

  • 4. Schritt

    Heize den Backofen auf 200 Grad vor. Nun geht es ans Einschichten. Fette dazu eine große Auflaufform mit etwas Margarine ein. Verteile etwa die Hälfte von der roten Soße in der Form und verteile darüber die erste Lage Nudelplatten. Nun kommt die Spargel-Bechamel-Soße dran: Verteile die Hälfte davon gleichmäßig in der Form und schichte darauf eine weitere Lage Nudelplatten. Nun die restliche rote Soße in die Form geben, Nudelplatten darauf verteilen und auf diesen die restliche Bechamelsoße verstreichen.

  • 5. Schritt

    Den geriebenen Käse gleichmäßig über die letzte Lage verstreuen und mit Tomatenscheiben garnieren. Die Lasagne nun für etwa 40 Minuten in den Backofen geben, bis der Käse geschmolzen ist und sich leicht braun verfärbt hat. Die fertige Lasagne in Stücke schneiden und zusammen mit einem Salat servieren.

Tipp:

  • Lasagne ist immer was Feines, wenn sich Besuch ankündigt. Ich bereite sie gerne so weit vor, dass ich sie nur noch backen muss, wenn die Gäste da sind. Dazwischen einfach abgedeckt in den Kühlschrank stellen. So kannst du dich ganz den Gästen widmen und hast keinen Kochstress.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x