Müsliriegel

( 5 out of 5 )
Loading...
Müsliriegel
  • 1 BackblechServings
  • 10 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

„Was kann ich denn in der Fastenzeit essen, wenn ich Lust auf einen Zwischensnack habe?“, die Frage meiner Mama war berechtigt. Wir brauchen uns nichts vorzumachen: Jeder nascht gerne, jeder kennt diese Gelüste, diesen Heißhunger auf was Süßes. Sind jedoch Süßigkeiten passé – wie für Mama in der Fastenzeit – muss etwas anderes her. Kurzerhand habe ich meiner Mutter zu Müsliriegel geraten. Aber nicht etwa die, die es im Supermarkt zu kaufen gibt, sondern selbstgemachte, die gesünder sind und in die man alles reinmischen kann, wozu man gerade Lust hat. Und so haben wir gemeinsam die Küche auf den Kopf gestellt und gebacken – Heißhunger ade 🙂

Müsliriegel

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Vermenge alle Zutaten in einer großen Schüssel. Am besten klappt das mit den Händen.

  • 2. Schritt

    Verteile die Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Die Riegelmasse geht beim Backen nicht auf. Daher solltest du beim Verteilen darauf achten, dass du sie nicht zu dünn verstreichst.

  • 3. Schritt

    Backe die Masse bei 160 Grad etwa 15 bis 20 Minuten. Anschließend gut auskühlen lassen, bevor du sie in in gleichmäßige Riegel zerteilst.

Tipp:

  • Du hast kein Hanfproteinpulver zu Hause? Macht nichts! Gib stattdessen einfach 20 g mehr Mehl hinzu.

  • Du bist Veganer? Dann ersetze den Honig durch einen pflanzlichen Dicksaft, z.B. Agavendicksaft.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x