Gegrillte Zucchini-Röllchen

( 0 out of 5 )
Loading...
Gegrillte Zucchini-Röllchen
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 15 mCook Time
  • 25 mReady In
Print Recipe

Jippieh, der nächste Grillabend steht an. Nach den Veggie-Grillspießen will ich dir deshalb ein weiteres Rezept zum fleischfreien Grillen in der Sommerzeit nicht vorenthalten: Diesmal gibt es gegrillte Zucchini-Röllchen. Alternativ kannst du aber auch anstelle der Zucchini eine Aubergine verwenden. Die Kombi aus Gemüse, Tomatengeschmack und Knoblauch, gespickt mit frischen Kräutern, kommt dir vom Auberginen-Amaranth-Gratin sicher bekannt vor. Sie ist auch das, was ich an diesem Grillrezept so fantastisch finde. Der Käse spielt da geschmacklich eher eine Nebenrolle, wenn auch eine nicht unbedeutende 😉 Ideal ist er, wenn er zwar im gegrillten Zustand noch fest ist, aber so sanft-sämig, dass er spätestens auf der Zunge zergeht. Am besten verschiedene Arten von Grillkäse einfach mal ausprobieren, bis du deinen persönlichen Favoriten gefunden hast. Es gibt nämlich leider auch einige, die zwischen den Zähnen quietschen, was nicht jedermanns Sache ist. Oder du verwendest statt Käse einfach marinierte Tofu-Würfel. Die machen in den Zucchini-Röllchen mindestens eine genauso gute Figur und dein nächstes BBQ zu einem veganen Erlebnis.

Gegrillte Zucchini-Röllchen

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Wasche die Zucchini und schneide sie längs in dünne Scheiben. Ich verwende dazu ein spezielles Messer mit entsprechendem Aufsatz. Du kannst aber auch die Brotschneidemaschine oder eine Küchenreibe verwenden.

  • 2. Schritt

    Schäle die Knoblauchzehen und hacke sie in feine Würfel. Die Kräuter gut waschen, Blätter von den Stielen zupfen und ebenfalls fein hacken. Den Grillkäse in gleichgroße Stücke schneiden. Ich verwende am liebsten Grillkäse, der nicht zwischen den Zähnen quietscht. Da gibt es allerdings nur wenige Sorten ;-)

  • 3. Schritt

    Nun geht es ans Rollen. Salze und pfeffere die Zucchinischeiben. Streiche auf jede Scheibe etwas Tomatenmark. Verteile darauf gleichmäßig die Knoblauchwürfel und die Kräuter und rolle die Scheiben der Länge nach auf. Zum Schluss die Röllchen mit Zahnstochern fest stecken.

  • 4. Schritt

    Jetzt müssen die Röllchen nur noch auf den Grill: Je nach Käse benötigen sie auf dem Grill zwischen 10 und 15 Minuten. Anschließend die Zahnstocher entfernen und zu leckeren Beilagen schmecken lassen.

Tipp:

  • Die Röllchen kannst du auch genauso mit Auberginenscheiben zubereiten. Schmeckt ebenfalls unglaublich lecker.

  • Ich empfehle dir, Grillkäse und keinen Schafskäse oder Feta zu verwenden. Der wird beim Grillen zu flüssig, so dass die Füllung aus den Röllchen herausläuft.

  • Für alle Veganer: Die Röllchen funktionieren auch ohne Käse. Einfach stattdessen marinierte Tofustücke einrollen und schon kann das vegane Grillen losgehen.

  • Nicht alle Röllchen geschafft? Kein Problem. Du kannst die Röllchen auch am Tag danach in der Pfanne brutzeln.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x