Spinat-Quiche (vegan)

( 0 out of 5 )
Loading...
Spinat-Quiche
  • 2 PersonenServings
  • 35 mPrep Time
  • 40 mCook Time
  • 1:15 hReady In
Print Recipe

Wie Gott in Frankreich: Noch zu gut erinnere ich mich an den Parc des Buttes Chaumont in Paris: Wir picknickten dort und als kleine Überraschung gab es für uns Deutsche ein Stück original französische Quiche Lorraine. Herrlich. Aber ganz ehrlich?! Nicht so herrlich, wie diese Quiche, die ich neulich in der Küche ausprobiert habe: eine vegane Spinat-Quiche. Ja, du hast richtig gelesen: vegan. Keine Eier, keine Butter, keine Sahne und dennoch ganz so wie eine Quiche sein muss. Seidentofu macht es möglich. Kombiniert mit etwas Kichererbsenmehl, das für eine bessere Bindung sorgt, kannst du damit im Handumdrehen eine leckere Füllung zaubern. Als Gemüse habe ich frischen Blattspinat – zugegeben, das Waschen ist mühselig – und getrocknete Tomaten verwendet. Die Kombination harmoniert bestens. Am Anfang war ich noch ein bisschen skeptisch, ob die Quiche ihrer nicht-veganen Schwester in Sachen Konsistenz das Wasser würde reichen können. Aber die Zweifel waren schon beim Schneiden der Spinat-Quiche wie weggeblasen: kein Zerfließen der Füllung, alles blieb schön auf dem Boden sitzen. So macht Kochen Spaß. So kann sich das traditionelle Gericht aus Lothringen auch auf dem Veganer-Teller sehen lassen.

Spinat-Quiche

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Zunächst kümmerst du dich um den Teig: Zerkleinere dazu mit einem Nudelholz die Brezeln. Gib diese in eine Schüssel, füge das Dinkelmehl sowie die Margarine hinzu und knete alles zu einem festen Teig - ich nehme dazu am liebsten die Hände. Wickle den Teig in etwas Frischhaltefolie und stell ihn für mindestens eine halbe Stunde kalt.

  • 2. Schritt

    Heize den Backofen auf 200 Grad vor. Nimm den Teig aus dem Kühlschrank und verteile diesen auf dem Boden einer mit Margarine eingefetteten kleinen Springform (Durchmesser: 18 cm). Schneide aus Backpapier einen Kreis mit der selben Größe wie die Springform. Leg das Papier in die Form auf den Teig und lass diesen 10 Minuten backen.

  • 3. Schritt

    In der Zwischenzeit kannst du den Spinat gründlich waschen und grob hacken. Die geschälte Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls hacken, aber fein. Lass die getrockneten Tomaten gut abtropfen und schneide diese dann in kleine Würfel.

  • 4. Schritt

    Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und dünste darin Zwiebel, Knoblauch, Spinat und Tomaten kurz an. Derweil kannst du den abgetropften Seidentofu mit dem Kichererbsenmehl in einer kleinen Schüssel cremig rühren. Gib den Tofu anschließend in die Pfanne zum Gemüse, vermenge alles gut und schmecke das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.

  • 5. Schritt

    Verteile die Füllung gleichmäßig auf dem vorgebackenen Brezelboden und lass die Quiche etwa 25 Minuten im Ofen backen, bis sie goldgelb ist. Nach dem Backen kannst du sie entweder auskühlen lassen oder - so wie ich - warm genießen.

Tipp:

  • Wie wäre es mit einer Variation? Verwende anstelle des Spinats doch einfach mal Brennnessel. Das Wildkraut ist immer verfügbar und gesund. Beim Ernten ist Vorsicht geboten. Die feinen Brennhaare werden jedoch unschädlich, sobald du sie andünstest. Du kannst sie aber auch schon zuvor bearbeiten: Mit einem Nudelholz drüberrollen und schon werden die Brennhaare harmlos.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x