Feine Spargelcremesuppe im Brotlaib

( 0 out of 5 )
Loading...
Spargelcremesuppe
  • 2 PersonenServings
  • 10 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 30 mReady In
Print Recipe

Der Countdown läuft. Nein, damit meine ich jetzt nicht bis zum Anpfiff des ersten WM-Gruppenspiels der Deutschen, sondern bis zum Ende der Spargelsaison. Geht es aktuell auf den Spargeläckern noch sportlich zu, heißt es in wenigen Tagen schon wieder Abschied nehmen vom königlichen Gemüse. Deshalb habe ich die Tage noch mal dem Spargelbauern einen Besuch abgestattet. Mit einer Spargelcremesuppe mag ich die Saison beenden, habe ich beschlossen. So ein Süppchen ist schon was Feines – selbst wenn es draußen 30 Grad hat. Schön würzig muss es sein, aber so, dass die feine Spargelnote weiterhin dominiert. Für ein länger anhaltendes Sättigungsgefühl habe ich mich für Spargelcremesuppe im Brotlaib entschieden. Ich mag es, die Suppe auszulöffeln und nebenbei immer ein Stückchen vom Brot abzurupfen. Für die Resteverwertung, um den ausgehöhlten Brotteig nicht wegwerfen zu müssen, kann ich dir das Zubereiten von Croutons empfehlen. Diese zusammen mit Gewürzen deiner Wahl kross anbraten. Damit kannst du nicht nur deine Spargelcremesuppe toppen. In einem Schraubglas lassen sie sich auch prima aufbewahren, bis die nächste Suppe oder der nächste Salat auf dem Tisch steht, der mit ihnen etwas aufgewertet werden kann. Der Abschied von der Spargelzeit ist kulinarisch ziemlich gelungen – und ein bisschen kann ich ihn sogar noch aufschieben: Mit den Suppenresten im Gefrierfach geht die Saison in die Verlängerung.

Spargelcremesuppe

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Schäle Knoblauch und Zwiebel und hacke beides in kleine Würfel. Erhitze in einem Topf etwas Kokosöl und dünste die Würfel darin an. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufköcheln lassen. Den geschälten Spargel in kleine Stücke schneiden und in die Brühe geben. Falls du nachher ein paar Köpfe als Suppeneinlage verwenden willst, diese erst später dazugeben. Alles etwa 10 - 15 Minuten köcheln lassen, bis die Spargelstücke gar sind.

  • 2. Schritt

    In der Zwischenzeit kannst du die Brotaibe aushöhlen, damit du sie später mit Suppe füllen kannst. Die ausgehöhlten Brotstücke in kleine Würfel schneiden. Daraus machen wir Croutons.

  • 3. Schritt

    Erhitze dazu in einer kleinen Pfanne etwas Kokosöl und gib in dieses großzügig etwas Zwiebelpulver und Kräuter der Provence hinein. Kurz anbraten, ehe du die Brotwürfel dazu gibst. Diese von allen Seiten scharf anbraten, bis sie schön kross sind. Anschließend vom Herd nehmen.

  • 4. Schritt

    Nimm nun die Spargelköpfe, die du als Suppeneinlage verwenden willst aus dem Topf und stell sie beiseite. Den Rest mit dem Zauberstab oder Mixer pürieren. Anschließend die Suppe noch mal mit dem Köpfen kurz aufköcheln lassen, die Soja- oder Hafercuisine dazugießen. Hacke die Petersilie klein und gib diese in den Suppentopf. Die Spargelcremesuppe zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Fülle die Suppe in die Brotlaibe und toppe sie mit den Croutons und etwas Petersilie. Guten Appetit!

Tipp:

  • Du hast zu viel Suppe gekocht? Kein Problem. Spargelcremesuppe lässt sich problemlos portionsweise einfrieren (sobald sie erkaltet ist).

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x