Brokkoli-Cremesuppe

( 0 out of 5 )
Loading...
  • 4 PersonenServings
  • 5 mPrep Time
  • 20 mCook Time
  • 25 mReady In
Print Recipe

Wenn es draußen so richtig kalt ist, tut es gut, den Körper von innen kräftig aufzuwärmen. Dazu eignen sich natürlich Tee und Glühwein, aber mindestens genauso gut auch Suppen. Wer sein Immunsystem polieren will, sollte vor allem im Winter regelmäßig zu Kreuzblütengewächsen greifen – wie zum Beispiel Blumenkohl oder Brokkoli. Denn Kohl ist ein wahres Wundermittel: Trotz geringer Kalorien sind Kohlsorten reich an Nährstoffen und tragen enorm zu unserem Wohlbefinden bei. Besonders gern mag ich diese Brokkoli-Cremesuppe. Sie ist im Handumdrehen zubereitet, hat durch den Oregano eine ganz besondere Note und schmeckt gesund und lecker.

Brokkoli-Cremesuppe

Was du brauchst:

  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +
  • Add to Shopping List +

Und so geht's:

  • 1. Schritt

    Erhitze etwas Pflanzenmargarine in einem Topf. Wasche in der Zeit den Brokkoli und teile ihn in kleine Röschen. Den Strunk vom Brokkoli kannst du - geschält - in kleine Würfel schneiden - wäre zu schade, ihn wegzuwerfen. Sobald die Margarine gut warm ist, den Brokkoli für etwa 5 Minuten darin andünsten. Nach etwa 3 Minuten den gewürfelten Knoblauch sowie die Zwiebelwürfel dazugeben und mitdünsten.

  • 2. Schritt

    Gieße nun die Gemüsebrühe sowie die Hafercuisine dazu und lasse alles für etwa eine Viertelstunde köcheln. Jetzt wird die Suppe püriert. Dazu kannst du entweder einen Zauberstab (hitzebeständig) oder einen Mixer verwenden. Sobald die Suppe fein püriert ist, mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und zusammen mit frischem Baguette oder Ciabatta servieren.

Tipp:

  • Wusstest du, dass man den Brokkolistrunk problemlos mitessen kann? Viele werfen ihn weg, was schade ist, weil er ein gutes Drittel eines Brokkoli ausmacht. Den Strunk einfach schälen und in kleine Würfel schneiden, dann kannst du ihn genauso verarbeiten wie die Röschen.

Hinterlasse einen Kommentar

- Shopping List
x